Zwei Siege – Ligastart verschoben

Das Bundesligateam der Capitals hat auch die beiden Vorbereitungsspiele gegen die Solingen Alligators gewonnen – und zwar eindeutig mit 14:2 und 13:2. Derweil wurde bestätigt, dass der Bundesligastart des Teams verschoben wird, da einige Mannschaften der Bundesliga Nord aufgrund behördlicher Vorgaben noch nicht spielen dürfen. Die Spiele gegen Berlin am kommenden Wochenende wurden abgesagt.

Während sich die Capitals in zahlreichen Vorbereitungsspielen bestens vorbereiten auf die verkürzte Saison in der Bundesliga Nord, geht es anderen Teams nicht so. In Berlin, Dohren, Paderborn und Köln ist das Spielen untersagt, auch das Training darf nur eingeschränkt stattfinden. Der DBV hat deshalb einen Notfallspielplan erstellt, dessen Durchführung aber auch noch in den Sternen steht. Demnach sollen die Capitals wie geplant ihren Heimauftakt am 15./16. Mai gegen Paderborn haben – derzeit aber weiß keiner, ob die Untouchables kommen dürfen. Das wird sich wohl alles sehr kurzfristig entscheiden. Der zweite Spieltag der Capitals am 22./23. Mai in Solingen kann nach derzeitigem Stand stattfinden. Insgesamt wurden im neuen Spielplan zahlreiche Spiele nach hinten geschoben, so dass die reguläre Saison eine Woche länger geht. Viertelfinale und Halbfinale werden dann innerhalb der beiden Bundesligen gespielt, also die Top 4 im Norden spielen den Finalisten aus und die Top 4 im Süden. Im Süden verläuft die reguläre Saison bisher ohne Unterbrechungen.

Bei der Vorbereitung gegen Solingen an diesem Wochenende zeigten sich die Bonner Schlagleute von ihrer besten Seite, erzielten in beiden Spielen zusammen 26 Hits und 27 Runs. Bester Offensiver war erneut Wilson Lee. Er trug ebenso wie Terrell Joyce einen Homerun zum Sieg im zweiten Spiel bei. Auf dem Mound glänzten Maurice Wilhelm und Zach Dodson mit je neun Strikeouts.

Facebook
Instagram
Twitter
Scroll to Top