Wieder toller Start, aber Niederlage

6. June 2019

Für die Bonn Capitals lief es wie immer bei diesem Champions Cup: Sie hatten einen tollen Start und führten nach zwei Innings mit 7:0 – um am Ende mit 8:17 gegen die starken Italiener aus Parma den Kürzeren zu ziehen.

Im zweiten Inning gingen die Capitals nach Schlägen von Danny Lankhorst und Riccardo Migliore mit 1:0 durch Nick Miceli in Führung. Als dann Kevin van Meensel einen Homerun schlug, kamen gleich drei Punkte durch Lankhorst, Migliore und van Meensel rein, es stand 4:0. Damit aber noch nicht genug in diesem Inning: Nach Schlägen von Maurice Wilhelm und Lennart Weller erzielten Chris Goebel und Wilson Lee das 6:0, dem Wilhelm nach Schlag von Lankhorst das 7:0 folgen ließ.

Auf dem Bonner Mound gab Sascha Koch nach langer Verletzungspause sein Comeback und hielt sich zwei Innings lang schadlos. Im dritten allerdings mussten auch die Capitals reichlich Runs kassieren, und zwar 8. Koch und Philipp Racek konnten die italienische Offensive nicht mehr halten. So ging Parma mit 8:7 in Führung. Im weiteren Spielverlauf erzielte Parma vor allem im achten und neunten Inning gegen Nico Weber weitere Punkte. Die Ergebniskosmetik zum 8:17 gelang Wilson Lee im neunten Inning per Homerun. Die Capitals spielen somit nur um die Plätze, ins Halbfinale ziehen Parma und Rotterdam ein.