U18: Split gegen Düsseldorf

16. April 2019

Auch die Juniorenmannschaft (U18) der Capitals spielte am vergangenen Wochenende ihre ersten Heimspiele, als Gast reisten die Senators aus Düsseldorf an. Dies taten die angesetzten Umpire leider nicht, deswegen geht ein großer Dank an Andreas Thiemann, der seinen Job als Assistant Coach kurzerhand in den des Spontan-Umpire tauschte und den Spielern und Zuschauern somit zwei tolle Baseballspiele sicherte.

Während man in der U15 bisher stets auf jüngere Gegner traf, verhält es sich bei der U18 genau anders herum: das zum größten Teil aus 2004/05er-Spielern bestehende Team muß sich regelmäßig mit körperlich überlegenen Mannschaften messen. Dies gelang in Paderborn trotz der beiden klaren Niederlagen (0-9 und 2-12) bereits recht ordentlich, konnte am Sonntag aber noch einmal klar gesteigert werden.

So durften sich Christoph Noelle und Fritz Hoyer als Pitcher des ersten Spiels am Ende einer auf Messers Schneide ausgetragenen Partie über den ersten Win der Saison freuen. Mit 4-2 konnten die Senators aufgrund einer fehlerfreien Defensivleistung und einem 3-RBI-Double von 1B Matthias Schneider besiegt werden.

Auch Spiel 2 (auf dem Mound Jonas Schuman und Jakob Schoch) war lange heiß umkämpft, die Düsseldorfer nutzen letztlich kleinste Fehler im 3. Inning zum Führungswechsel (die Caps führten durch zwei Triples von Jonas und Catcher Jonathan Bolz mit 2-0) und gaben diese nicht mehr aus der Hand. Der Endstand lautete hier 2-6.

Die beiden Headcoaches Udo Kirschner und Clemes Cichocki hatten genau wie die anwesenden Zuschauer nichts als Lob für alle Beteiligten übrig. Gutes Pitching/ Catching, konzentrierte At-Bats, gute Kontakte am Ball sowie sichere Defensive Plays zeigten, warum Baseball ein unterhaltsamer und spannender Sport sein kann. Und schön war’s außerdem auch noch.

Wer sich davon überzeugen möchte ist zum nächsten Heimspiel der U18-Junioren herzlich eingeladen. Termin: 05.Mai gegen die Cologne Cardinals.