Paul und Noah bei der U15-WM

8. August 2018

Für Paul Schmitz und Noah Lindt beginnt heute das Abenteuer U15-Weltmeisterschaft, die vom 9. bis 19. August in Panama stattfindet. Die Teilnahme an der WM hatte die deutsche U15-Nationalmannschaft 2017 durch den Europameistertitel, im Finale 4:2 Sieger gegen die Niederlande, sensationell erkämpft. Die beiden Capitals-Spieler sind mit dem Team schon seit dem 30. Juli unterwegs.

Da führte die beiden 14-Jährigen die Reise zunächst nach Houston, Texas, wo sich das Team von Headcoach Georg Bull intensiv in Trainings und Testspielen auf die Herausforderungen der WM vorbereitet hat. Paul (RHP, OF, 1B) und Noah (LHP) sind nach verschiedenen Sichtungsturnieren und Trainingseinheiten in den Jahren 2017 und 2018 in die Jugendnationalmannschaft berufen worden und vertreten nun die Bonn Capitals bei der WM. In der Vorrunde trifft das deutsche Team auf die Schwergewichte aus Brasilien, USA, Panama, Chinese Taipeh und China.

Panama gehört zu den Zentral-Amerikanischen Ländern, in denen Baseball der Nationalsportist, entsprechend groß wird im Land die Beachtung für dieses internationale Baseballfest sein. Die Vorrunde findet übrigens in David, in der Provinz Chirqui, im „Estadio Kenny Serracin“ statt, das für 16 Millionen US-Dollar aus Anlass der U15-Weltmeisterschaft neu errichtet wurde und Platz für 8.500 Zuschauer bietet. Das Stadion gehört jetzt zu den besten Baseballeinrichtungen im Land. Dort werden während der WM Gruppenspiele, die ganze Superrunde (zwischen den jeweils 3 besten Teams von Gruppe A und B) und die Final-Spiele stattfinden.