Erschöpft

17. September 2018

Alle waren erschöpft am Tag nach dem epischen und superspannenden Spiel 4 über 19 Innings der Halbfinalserie. So etwas hatten die meisten noch nicht erlebt. Egal ob auf oder neben dem Platz, emotional anstrengend war es für alle. Wie war die Stimmung danach? Und wie geht’s weiter?

Endspielgegner Heidenheim, die sich glatt in drei Spielen gegen Solingen durchsetzten, muss noch warten auf den Gegner. Über die neue Spielansetzung entscheidet der Deutsche Baseball und Softball Verband (DBV) in Abstimmung mit den beide Teams. Heimrecht bleibt natürlich weiter bei Bonn. Das Problem: Ab dieser Woche nimmt die Nationalmannschaft am Super 6 Turnier in Holland teil, Bonner und Regensburger Spieler sind im deutschen Team und Legionäre Pitcher Mike Bolsenbroek im niederländischen Team. Also kommt das kommende Wochenende nicht in Frage. Zudem wird da in Bonn die Jugend DM gespielt. Ausweichtermin ist der 29.9.  – an dem eigentlich schon das Finale starten sollte, es also weitere Verschiebungen gibt. Finalspiel 1 wäre nun am 3. Oktober.

Ein paar interessante Stats aus Spiel 4: Bonn hatte 68mal Schlagleute an der Homeplate und 17 Hits (davon je drei Danny Lankhorst und Vinny Ahrens), Regensburg 65mal und 10 Hits. Bonn hatte dazu 18 Läufer left on base! Die Bonner Pitcher warfen insgesamt 22 Strikeouts, Regensburgs Pitcher 13.

Die Reaktionen zum Tag, den rund 1.200 Fans live und in voller Lautstärke mit gleich drei Trommeln miterlebten:

Spieler und Coachingstaff wurden heute morgen nur schwer munter, sieben Stunden Baseball in den Knochen war für alle maximale Anstrengung. Spielertrainer BJ Roper-Hubbert: „Das war emotional und physisch enorm anstrengend. Obwohl ich selbst kaum gespielt habe, bin ich völlig fertig – aber glücklich. Ich bin sehr stolz auf mein Team, dass sie 5,5 Stunden lang die Konzentration hochhalten konnten. Jetzt wollen wir es auch zu einem guten Ende bringen!“ Wann das Spiel fortgesetzt wird, nimmt er so wie es kommt. „Wir warten einfach auf die Entscheidung.“

Vorsitzender Udo Schmitz: „Das war ein Spiel, das episch lang und episch spannend war. Werbung für den Baseballsport.“

Outfielder Jan Jacob: “Ich habe in meinen 10 Jahren als Bundesliga-Spieler noch nie solch einen Baseball-Marathon erlebt. Dazu war die Stimmung im Stadion einfach nur genial und die Fans haben uns bis ins letzte Inning wahnsinnig toll unterstützt. Das Team ist nun voll motiviert für den zweiten Teil des fünften Spiels!”

„Da soll noch einer sagen, Baseball sei langweilig. Mehr Spannung, mehr Emotion, mehr tolle Stimmung geht nicht“, so Pressesprecherin Angela Beckmann.