Ein hartes Stück Arbeit

Es wurde ein langer Tag im Stadion Rheinaue beim Spiel der Capitals gegen Dohren. War das erste Spiel mit einem Endresultat von 16:1 noch vorzeitig beendet, so zog sich Spiel 2 lange hin, weil beide Teams beim At Bat lange kämpften. Die Bonner hatten dabei das bessere Ende für sich und siegten mit 12:10, durchaus knapper als von vielen erwartet. 

In Spiel 1 ging es gleich gut los, die Capitals gingen schnell mit 6:0 in Führung und ließen auch im weiteren Verlauf des Spiels nicht locker. Sie punkteten in jedem der gespielten sechs Innings. Dabei war erneut Vinny Ahrens eine der tragenden Säulen in der Offensive, darunter ein Homerun und vier RBI (Runners Batted In). Doch auch Eddie Stommel und Anthony Klinzing trugen sich doppelt in die lange Liste der Hitter ein – insgesamt waren neun Spieler beteiligt. Besondere Freude dabei für Anthony Klinzing. Der 20-jährige Youngster schlug, gerade erst eingewechselt, den ersten Homerun seiner Karriere in der Bundesliga. Riesenjubel beim gesamten Team. Dohren versuchte mit drei Pitchern dagegen zu halten, doch es half alles nichts. Auf Bonner Seite dagegen hatte Sascha Koch auf dem Mound alles im Griff, ließ in seinen fünf Innings nur einen Run, und zwar per Homerun durch Orlando del Muro, zu. Nick Miceli löste ihn im sechsten Inning ab und machte mit zwei Strikeouts schnell klar, dass auch er keine Punkte zulassen wollte. 

Headcoach Max Schmitz warnte sein Team aber, sich von der klaren Überlegenheit nicht blenden zu lassen. „Wir haben es schon oft erlebt, dass Dohren nach einer klaren Niederlage zurückkommt.“ Und so war es auch dieses Mal. Anfangs schien auch hier alles sicher, die Capitals gingen mit 6:1 in Führung, auch weil Dohrens Pitcher Sherdill Jazpreet Probleme mit der Kontrolle seiner Würfe hatte. Unter den Punkten war ein erneuter Homerun von Vinny Ahrens. Doch dann riss auch bei Bonn der Faden in der Defensive. Wilson Lee bekam Probleme und hatte auch etwas Pech. Die Wild Farmers schlugen daraus Kapital. Sie gingen im vierten Inning mit 7:6 in Führung. Den Ausgleich besorgte postwendend Terrell Joyce per Homerun. Beim 11:7 für die Capitals sah es ganz so aus, als wenn die Bonner das lange Spiel doch noch sicher nach Hause bringen würden. Nick Miceli und Terrell Joyce trafen zusammen mit Ahrens doppelt. Doch Dohren gab sich noch nicht geschlagen. Sie kamen erneut heran und zwar auf 11:10, als Joe Wittig auf dem Mound stand. Überragend bei Dohren in diesem Spiel war Maik Ehmke mit vier Hits. Erst als in achten Inning Joe Wittig für das 12:10 sorgte und dann selbst im neunten Inning auf dem Mound mit Hilfe seiner Defense die entscheidenden Aus erzielte, war der Sieg perfekt. Ein hartes Stück Arbeit, aber der sechste Sieg im sechsten Spiel.

Am kommenden Wochenende geht es wieder zu Hause gegen Paderborn. Der Spieltag ist zweigeteilt, Spiel 1 ist ein Night Game am Samstag um 19 Uhr, Spiel 2 folgt am Sonntag um 14 Uhr.

Facebook
Instagram
Twitter
Scroll to Top