Capitals trauern um Siegbert Heid

4. Dezember 2022

Siegbert Heid ist am heutigen Sonntag, 4. Dezember, an den Folgen seines Leukämieleidens verstorben. Er war von 1992 bis 1998 Vorsitzender der Bonn Capitals. In seine Zeit als Vorsitzender fiel der Aufstieg der Capitals in die 1. Bundesliga, der Pokalsieg 1996 sowie jeweils ein Deutscher Meistertitel der Junioren und Jugend.  Auch nach seiner Zeit als Vorsitzender blieb Herr Heid den Capitals eng verbunden und engagierte sich bis zuletzt im Verein.

Der vor einigen Tagen in der WDR-Lokalzeit ausgestrahlte Bericht über die Anfänge des Vereins und die jüngsten Erfolge der Saison 2022 ging maßgeblich auf seine Initiative zurück. Leider konnte er selbst den Bericht nicht mehr anschauen. Auch konnten wir ihn in diesem Jahr, obwohl schon erkrankt, noch zu den Playoff-Spielen an der Kasse sitzen sehen und beobachten, wie er die Zuschauer gewohnt warmherzig begrüßte. Darüber hinaus hat er mit seiner Frau über mehr als zehn Jahre die so wichtigen Sommercamps der Capitals betreut, mit denen der Verein viele Nachwuchsspieler hat gewinnen können. Mit Siegbert Heid verlieren die Capitals einen großen Fan, Unterstützer, Gestalter und Ratgeber. Unser Mitgefühl gilt im Besonderen seiner Frau Ute Heid und seinem Sohn Mirko mit der ganzen Familie. Die Bonn Capitals werden Herrn Heid ein ehrendes Andenken bewahren und ihn sehr vermissen.

Für den Vorstand
Udo Schmitz

Gemeinsam gegen Corona

Letzte News

Kategorien