Bonn Capitals Little League während der Baseball EM unter Spielstress

19. September 2019

Nachdem die Baseballeuropameisterschaft die Bonn Capitals zuletzt kräftig in Atem gehalten hat, musste ein Team ebenfalls Schwerstarbeit leisten: das Schülerteam. Aufgrund der EM wurden die Plätze bereits kurz nach den Sommerferien komplett für den Trainings- und Spielbetrieb gesperrt. Eine wirkliche Vorbereitung war nach der ohnehin schon vorhandenen Sommerpause schier unmöglich. Aber auch eigentliche Heimspiele konnten nicht stattfinden. Und so trug es sich zu, dass die Bonner innerhalb von 6 Tagen 5 Spiele auswärts spielen mussten. Die ersten 3 Spiele konnten durch das Entgegenkommen von Georg Apfelbaum am 08.09. sowie am 11.09. in Köln abgehalten werden. Die Cardinals haben einen starken Kader, ein kompaktes und kinderreiches Team voller Talente. Die Kölner brachten die Caps in arge Schwierigkeiten, offensiv wollte den Bonnern nach der langen Pause absolut nichts gelingen und so gingen die beiden ersten Aufeinandertreffen aufgrund des starken Pitchings durch Tom Apfelbaum und Jarno Gerres an die Kölner. Es waren die ersten Niederlagen, die die Bonner seit 1,5 Jahren verkraften mussten. Sie zeigten aber auch, das fehlende Trainingsmöglichkeiten im Nachwuchsbereich zu Leistungsabfällen führen. Die Bonner haben aktuell ein komplett neues Team, viele Kinder haben noch wenig Erfahrung im Livepitch-Bereich. Da Jack Schuman und Finn Keuper zuletzt mehr Spieleinsätze im Jugendteam erhalten haben, hatte man auch bei ihnen das Gefühl, dass sie durch den stetigen Wechsel der Spielfeldmaße etwas durcheinander waren und ihre gewohnt guten Leistungen nicht wirklich abrufen konnten. Beide Spiele gingen somit verdient an hoch motivierte Cards.

Am 11.09. wurde das Spiel für 17.30Uhr im Circlewood Stadion angesetzt. Mit etwas Trainingseffekt in den Knochen aufgrund der Spiele am Wochenende lief es etwas besser für die Bonner, die aber dennoch nicht zu ihrer alten Form zurückfinden konnten. Die Kölner liefern den Caps aktuell immer großartige Duelle auf Augenhöhe und so entschieden am Ende nur kleine Nuancen das Spiel zugunsten der Bonner. Mit entscheidend dafür waren die souveränen Pitchingleistungen von Julius Racek, der dieses Mal auf dem Hügel startete. Wann und ob das noch letzte ausstehende Spiel zwischen den Caps und den Cardinals stattfinden kann, steht derzeit in den Sternen, da am Wochenende die Deutsche Meisterschaft der Schüler in Köln stattfinden wird, wo beide Teams abermals aufeinandertreffen werden.

Sollte das Spiel nicht mehr zustande kommen, so müssten sich die Bonner in dieser Saison erstmals nach langer Zeit mit dem 2.Tabellenplatz zufriedengeben. Im direkten Vergleich stehen de Cards mit den zwei Siegen gegen die Caps besser da und würden in dem Fall verdient das Finale der Little League am 3.10. in Dortmund gegen die Paderborn Untouchables austragen.

Die letzten Spiele der Caps am vergangenen Wochenende fanden bei den Goosenecks statt.  Auch wenn das nicht immer all unseren Gegnern zusagt, so starteten natürlich Finn Keuper und auch Jack Schuman in beiden Spielen auf dem Mound. Wie bereits oben erwähnt, fehlen ihnen und dem restlichen Team seit Wochen die Trainingsmöglichkeiten. Parallel gab es wenig Spiele in den vergangenen Monaten. Aber nicht nur an diesem Wochenende zur Schüler DM sollten beide Jungs zur alten Form zurückgefunden haben, sondern auch bei ihrem nächsten Einsatz das darauffolgende Wochenende in Mainz bei der Jugend DM, bei welcher voraussichtlich beide Nationalmannschaftsspieler Einsatzzeiten bekommen werden. Die Caps nutzten daher auch die Spiele gegen Ratingen als Trainingsvorbereitung, damit Jack Schuman und Finn Keuper trotz der fehlenden Vorbereitungsmöglichkeiten auf den eigenen Feldern ein paar Pitchingeinsätze vor den Deutschen Meisterschaften bekommen konnten. Beide Spiele wurden trotz späterer Pitcherwechsel souverän und eindeutig gewonnen. Wenn man sich dadurch zwar nicht den ersten Tabellenplatz sichern konnte, so wollte man auf Seiten der Caps wenigstens sicher gehen, den zweiten Platz für die Bonner zu erhalten. Dies konnte gelingen und nun konzentriert sich das Team um Chris Keuper und Danny Lankhorst ausschließlich auf die bevorstehende DM, bei welcher das relativ neu zusammengewürfelte Team hoffentlich überzeugende Spielauftritte abliefern können wird.

Kommt gern zur Unterstützung unseres Teams am Samstag nach Köln. Ab 10.30Uhr werden die Caps dort ihr erstes Spiel des Turniers bestreiten.