T-Ball: Caps II schlagstark

7. September 2018

Nach der wohlverdienten Sommerpause starteten die Saints (Caps II) erfolgreich in den Saisonendspurt.

Der Gegner aus Neunkrichen hatte es uns in den Hinspielen sehr schwer gemacht und konnte auch einen Sieg einfahren. Wir hatten uns deshalb vorgenommen, von Anfang an hell wach zu sein und die Spiele früh in die richtigen Bahnen zu lenken. Dies sollte uns auch recht gut gelingen, obwohl bei manchem Spielzug noch ein wenig Sand vom letzten Strandurlaub im Getriebe war.

So mussten wir im ersten Inning zwei Runs hinnehmen. Offensiv konnten wir aber direkt dagegenhalten und, anders als in Neunkirchen, ordentlich punkten und mit 6:2 in Führung gehen.

Jannika und Jordan feiern ihre Homeruns

Nachdem im zweiten Inning beide Teams keine Runs erzielen konnten, viel im dritten Inning die Vorentscheidung. Nachdem wir nur 2 weitere Runs der Nightmares zugelassen hatten, konnten unsere Saints durch mehrere harte Schläge bis an den Outfieldzaun fleißig punkten und insgesamt 8 Runs erzielen. Höhepunkte waren die Homeruns von Jordan und Jannika zum Ende des Innings.

Im vierten und fünften Inning hatten dann wieder die Verteidigungen die Oberhand, so dass beide Teams nur noch je zwei Runs erzielten und das Spiel nach der 10-Run-Rule mit 16:6 für unsere Saints gewonnen werden konnte.

Nach einer kurzen Pause ging es dann ins zweite Spiel und dies sollte zunächst nicht ganz wie gewünscht laufen. Harte Schläge der Kids aus Neunkirchen und kleine Abstimmungsprobleme (sicher weil man schon so lange nicht mehr zusammen gespielt hatte) führten zu einer schnellen Führung der Nightmares nach dem ersten Inning. Daran konnte auch Annikas Homerun nichts ändern.

Grand-Slam by Jordan

Und defensiv ging es zunächst holprig weiter. Offensiv kamen die Saints nun aber in Gang und ein Grand-Slam-Homerun von Jordan bedeutete unsere erste Führung mit 8:6.

Doch noch waren die Nightmares nicht geschlagen. Diese konnten in der oberen Hälfte des dritten Innings erneut 10:8 in Führung gehen. Wie im ersten Spiel sollte uns aber auch diesmal im dritten Inning die Vorentscheidung gelingen. Nachdem Joshua das Inning mit seinem ersten Homerun der Saison eröffnet hatte und die Bases wieder geladen waren legte Jordan seinen zweiten Grand Slam an diesem Tage nach. Was uns wieder mit 13:10 in Führung brachte.

Doubleplay by Annika

Wir stellten nun unsere Defensive um und Alexander S. übernahm wieder die Pitcherposition von Jordan. Diese Umstellung stellte sich im Nachhinein als Glücksgriff dar, da beide nun deutlich besser ins Spiel kamen. So konnten die Nightmares keine weiteren Runs im Spiel mehr erzielen. Höhepunkte der Verteidigung waren ein von Noah eingeleitetes und von Annika abgeschlossenes Doubleplay, sowie das erste „klassische Doubleplay“ aus zwei Forced-Plays am zweiten und ersten Base, welches Jordan mit Jannika zustande brachten. Erwähnenswert sind aber auch die Flyouts von Alexander S. und Philipp, mit denen sie den stärksten Neunkirchener Schlagmann aus dem Spiel nehmen konnten.

Auch das zweite Spiel fand nach dem fünften Inning ein vorzeitiges Ende, nachdem wir beim Stand von 20:10 erneut 10 Runs Vorsprung hatten.

Für die Saints waren im Einsatz:
Alexander H., Alexander S., Annika, Anton, Elian, Jannika, Jordan, Joshua, Luc, Mats, Nils, Noah, Philipp