Jug-LL (CapsIII): Saints starten stark

29. April 2018

Am Ende des Spieltages und nach 2:15 Stunden Spielzeit konnten sie es noch nicht ganz fassen: der erste Sieg im ersten Spiel der ersten Saison in einem Ligaspiel und dies gegen die starken Cardinals aus Köln. Aber der Reihe nach.
Der Nachmittag begann bei strahlendem Sonnenschein alles andere als sonnig: drei schnelle Outs gegen unsere ersten Batter und man wusste, dass man in der Liga angekommen war. Umso überraschender jedoch war es dann, als Startingpitcher Jacob auch die ersten drei Kölner Schlagmänner per Strikeout ins Dugout schickte. Und schon hier begann man zu ahnen, dass dies ein Spiel auf hohem Niveau werden sollte und ein knappes Spiel über die gesamten 7 Innings möglich sein könnte. Leider kassierte Jacob  dann mit Schlagmann Nr. 4 einen ersten Hit, der sich durch einen Error zu einem Run entwickelte. Aber Jacob behielt die Nerven und antwortete mit drei weiteren Strikeouts. Da die Saints auch im zweiten Inning keine Runs erzielen konnten, blieb es bei einer knappen 1:0 Führung für die Cards. Das dritte Inning gestaltete sich mit 0:0 wiederum ausgeglichen, wobei Luisa (3B) mit einem Flyout und Matthias (C) mit einem gefangenen Foulball im Foulterritory ihren Anteil hatten.

Lieferte den ersten Hit für die Saints: Adrian.

Im 4. Inning konnte dann Adrian den ersten Hit für die Saints landen und durch weitere Basehits durch Mariano und Jacob den ersten Run für die Saints und somit den Ausgleich erzielen. Im Gegenzug konnten Jacob mit zwei weiteren Strike-outs und Adrian (1B) mit einem Flyout weitere Runs der Cards verhindern. Im 5. Inning konnte Matthias durch zwei Stolen Bases und aufgrund eines Errors der Kölner Defensive einen weiteren Run scoren. Und wiederrum zeigte die Defense der Saints eine starke Leistung.
Zunächst erzielte in der unteren Hälfte des 5. Innings Eric, der den Platz auf dem Mound für Jacob übernommen hatte, ein Strike out. Anschließend spielte Eric einen Groundball zu Julian (SS), der mit einem Wurf zu Adrian (1B) ein perfektes Double-Play spielte. Spielentscheidend war dann das 6. Inning, in dem die Saints aufgrund mehrerer Base on Balls und einem 3-Basehit von Mariano bei Bases Loaded 11 Runs erzielen konnten, wohingegen die Saints nur drei Runs zuließen. Für die Saints scorten in diesem Inning Eric, Sebastian, Lara, Julian, Paul, Matthias, Adrian und Mariano. Im 7. Inning konnte dann Paul auf einen 2-Basehit von Eric noch einen weiteren Run zur 14:4 Führung drauflegen, bevor es dann noch einmal spannend wurde. Mariano hatte den Mound bestiegen. Und gleich der zweite Schlagmann der Kölner konnte durch ein starkes Play von Jordan (CF) zu Julian (SS) zu Matthias (C), der den Runner an Home tagte, ausgemacht werden.

Aber dann konnten in den weiteren entscheidenden Momenten die harten Pitches nicht punktgenau über die Plate gebracht werden, so dass die Kölner mit weiteren 5 Runs auf Aufholjagd gingen. Thomas Tennigkeit reagierte und schickte Matthias als Closer auf den Mound. Zwar scheiterte ein Pickoff-Versuch an der 1. Base, als jedoch der Kölner Runner auf der 3. Base Home stehlen wollte, warf Adrian den Ball zu Mariano (C), der den erfolgreichen Tag zum Spielende machte.

Ein toller Spieltag auf hohem Niveau ging nach 2:15 Stunden zu Ende. Alle Spieler konnten eingesetzt werden und hatten eine Menge Spaß im Spiel und auch im Dugout. So freuen sich schon alle auf das nächste Spiel am kommenden Sonntag in Pulheim. Ein herzlicher Dank geht an die Kölner, für die faire Spielatmosphäre, das Catering, sowie die Umpire für ihren Dienst hinter Platte und im Feld.

PS: Die Pitcher des Landesligateams senden dem verletzten Max Schmitz liebe Genesungswünsche, verbunden mit der Bitte, schnell wieder gesund zu werden. Wir geben zwar unser Bestes, aber bis zur heimischen EM 2019 würden wir es zeitlich nicht schaffen, dich zu ersetzen.;-)

Gemeinsam gegen Corona

Letzte News

Kategorien