Sweep bei den Softball Damen

17. June 2019

Am Sonntag, den 16.06. waren die Freising Grizzlies aus der Südliga, im Rahmen der Interleague Spiele, zu Gast bei den Bonn Capitals und mussten mit zwei Niederlagen nach Hause fahren.

Lee Lankhorst startete wie gewohnt als Pitcherin für die Bonnerinnen und hielt die Freisingerinnen im ersten Inning zu Null. Mara Sandner startete auf Freisinger Seite, walkte Natsuki Okada und Momo Ito und musste durch einen Double von Noemi Weyel den ersten Punkt abgeben. Lee Lankhorst hielt im zweiten Inning die Freisinger Offensive erneut zu Null und die Bonnerinnen konnten durch einen Single von Anika Teschke, zwei weiteren Walks und mehreren Errors im Feld weitere zwei Runs erlaufen. Im dritten Inning brachte sich die Freisingerin Mara Sandner durch einen Walk auf Base und konnte durch einen Single von Fiona Brosch und einem Error im Bonner Feld einen Punkt für die Freisingerinnen erlaufen. Die Bonnerinnen hielt dies jedoch nicht davon ab, weitere Punkte einzufahren. Lee Lankhorst brachte sich durch ein Double in „scoring position“ und Janna Dose folgte ihr mit einem Single auf Base. Dies führte zu einem Pitcherwechsel auf Seiten der Freisingerinnen. Für Pitcherin Mara Sandner wurde Fiona Brosch eingewechselt. Aber auch Fiona Brosch konnte weitere Punkte der Bonner Offensive nicht verhindern. Anneke Kappes zog einen Walk und Grit Keuper holte sich ein RBI mit einem Single, gefolgt von Natsuki Okada. Während die Freisingerinnen im vierten Inning nicht punkten konnten, erliefen die Bonnerinnen weitere drei Punkte. Somit stand es nach dem vierten Inning 9:1 für das Heimteam. Um ein vorzeitiges Ende des Spiels zu verhindern, bündelten die Freisingerinnen ihre Energie und konnten zwei Punkte erlaufen, durch drei Singles von Christine Groß, Mara Sandner und Lioba Biswas. Während im sechsten Inning beide Pitcherinnen die jeweils andere Offensive im Griff hatte, wurde es im siebten Offensivinning für Freisingen nochmal spannend. Fiona Brosch kam durch einen Walk auf Base und konnte durch einen Single von Lioba Biswas weiter vorrücken. Da sich die Bonner Defensive zweimal für die „easy-outs“ an der ersten Base entschieden, konnten Fiona und Lioba beide noch Runs scoren. Somit wurde das Spiel mit einem 9:5 für die Bonn Capitals beendet und Lee Lankhorst holte sich den Win mit 5 Strikeouts, 8 Walks und 5 Runs.

Das zweite Spiel startete die neue Importpitcherin der Bonnerinnen, Colette Robert, welche im ersten Inning keinen Punkt zuließ. In der Offensive schlug sie auf Freisinger Pitcherin Fiona Brosch, bei Bases Loaded einen Grand-Slam-Homerun und brachte somit vier Punkte auf das Bonner Scoreboard. Lioba Biswas brachte sich im zweiten Inning, für die Freisingerinnen, durch einen Single auf Base. Allerdings warf Colette Robert danach zwei Strikeouts und die Bonner Defensive machte das dritte Aus, sodass die Freisingerinnen weiterhin nicht punkten konnten. Die Freisinger Defensive stand im zweiten Spiel aber sehr viel besser, weshalb auch die Bonnerinnen im zweiten und auch im dritten Inning keine Runs erzielen konnten. Im vierten Inning brachte sich wieder Lioba Biswas durch einen Single auf Base und konnte durch zwei Errors im Bonner Feld auch den ersten Punkt für die Freisingerinnen erlaufen. Doch auch die Bonnerinnen fanden zu ihrer Schlagform zurück. Anneke Kappes brachte sich durch einen Walk auf Base, gefolgt von Anika Teschke, die „safe on error“ war. Durch einen weiteren Walk von Natsuki Okada waren die Bases geladen und Noemi Weyel holte sich zwei RBIs, durch einen Single. Colette Robert ließ ab dem fünften Inning keine Punkte der Freisingerinnen mehr zu, auch wenn sich Christine Groß durch einen Triple in „scoring position“ brachte. Die Bonnerinnen punkteten im sechsten Inning noch einmal und hielten die Freisinger Offensive im siebten Inning erneut zu Null, sodass das Spiel mit einem 7:1 für die Bonnerinnen endete. Colette Robert holte sich den Win mit gleich 11 Srikeouts, einem Walk und einem Run.

Foto: Thomas Schönenborn