Softball Bundesliga zu Gast beim Meister

25. April 2018

Am Sonntag, den 22.04.2018, waren die Capitals Damen zu Gast bei dem amtierenden Deutschen Meister, den Mannheim Tornados.

Das erste Spiel startete mit Maria Schöne, auf Seiten der Mannheim Tornados, als Pitcherin. Durch drei Walks und einem Error, konnten die Capitals Damen alle drei Bases besetzen und sogar den ersten Punkt scoren. Mit Lee Lankhorst als Starting Pitcherin auf der Seite der Capitals Damen, wurde in der Defensive kurzer Prozess gemacht und die drei ersten Schlagfrauen der Mannheim Tornados wurden durch geschlagene Bälle in die Luft ausgemacht. Im zweiten Inning legten die Capitals Damen in der Offensive, nun gegen Mona Hörner als Pitcherin, noch ein paar Punkte drauf. Durch weitere fünf Walks und einem Überwurf konnten die Capitals Damen drei Runs erlaufen und die Gegner in der Defensive zu Null halten, sodass es nach dem zweiten Inning 4:0 für die Bonn Capitals stand. Doch Mona Hörner schien sich immer besser in das Spiel einzufühlen und ließ mit 10 Strikeouts in den nächsten fünf Innings keine weiteren Runs zu. Lediglich Stefanie Smith auf Seiten der Bonner konnte einen Hit erzielen. Außerdem verkürzten die Mannheim Tornados durch mehrere Hits im dritten Inning auf 4:4. Auch wenn es unseren Capitals Damen durch einen Pitcherwechsel mit Janna Dose gelang, die Mannheim Tornados in dem vierten und fünften Inning zu Null zu halten, scorten die Gegner im sechsten Inning weitere zwei Punkte durch zwei Singles von Mona Hörner und Athina Zuber und einen Error bei den Bonnern. Somit stand es nach dem sechsten Inning 4:6 und da die Capitals Damen im siebten Inning keine Punkte mehr erzielen konnten, war dies auch das endgültige Ergebnis. Trotz allem können wir sehr stolz auf unsere Mädels sein, da sie den amtierenden Deutschen Meister über sieben Innings hielten und über fünf Innings den Gleichstand sicherten.

Das zweite Spiel startete mit der amerikanischen Pitcherin Brown von den Mannheim Tornados, die die Offensive der Capitals Damen unter Kontrolle hatte. Mit drei Strikeouts war das erste Halbinning schnell beendet. Doch die Bonner Defensive stand hinter Laura Marshall als Pitcherin und hielten die Mannheim Tornados mit einem Single auch im ersten Inning zu Null. Das zweite Inning gestaltete sich ähnlich und die Bonn Capitals mussten nach drei Schlagfrauen wieder in die Defensive wechseln, doch ließen auch hier erstmals keine Runs zu. Als die Capitals Damen im dritten Inning immer noch keine Hits verbuchen konnten, nutzen die Mannheim Tornados ihre Chance und konnten mit drei Hits und einem Walk die ersten zwei Punkte aufs Scoreboard bringen. Im vierten Inning tauten die Capitals Damen offensiv ein wenig auf und konnten durch Janna Dose und Stefanie Smith die ersten Singles und somit auch die ersten Läufer auf Base bringen. Doch leider lies die starke Defensive der Mannheim Tornados keine Runs zu und legte offensiv nochmals zwei Punkte drauf und auch gegen die neu eingewechselte Lee Lankhorst wurde ein weiterer Punkt gescored. Somit stand es nach dem vierten Inning 0:5 für die Mannheim Tornados. Im fünften Inning konnten die Capitals Damen weiterhin keine Runs erzielen und ließen in der Defensive mit Janna Dose als neue Pitcherin nochmals zwei Punkte zu, womit das zweite Spiel im fünften Inning vorzeitig mit 0:7 für die Mannheim Tornados entschieden wurde. Die amerikanische Pitcherin Brown ließ somit nur zwei Hits zu und warf neun Strikeouts.

Trotz allem zeigten die Capitals Damen eine solide Leistung, auf die in den nächsten Spieltagen aufgebaut werden soll.
Das nächste Spiel findet am 29.04. bei den Capitals Damen zuhause in der Rheinaue statt. Wir würden uns über zahlreiche Unterstützung bei unserem ersten Bundesliga Homeopener freuen!

Bericht: Noemi Weyel
Fotos: Thomas Schönenborn

Gemeinsam gegen Corona

Kategorien