NRW-Auswahl U15: Platz 4 beim Länderpokal

26. June 2019

Am 22./23. Juni wurde der U15-Länderpokal in Bad Homburg ausgespielt – mit in der NRW-Auswahl waren 10 (!) Spieler des Bonner Jugendteams (VL). Headcoach Clemens Cichocki wurde von Max Schmitz und Maurice Wilhelm unterstützt; das Ziel war der erstmalige Gewinn des Pokals seit 2015.

In der Gruppenphase trafen die NRWler auf die Teams aus Bayern, Schleswig-Holstein/ Hamburg und Niedersachsen. Während man gegen die Teams aus dem Norden zwei ungefährdete Siege (8-1 und 14-0) einfahren konnte, stotterte der Motor gegen die starken Bayern etwas. Diese ließen sich auf keinerlei taktische Spielchen ein und gewannen souverän mit 13-0. Somit standen die Halbfinal-Paarungen NRW vs. Baden-Württemberg und Bayern vs. Berlin-Brandenburg für den nächsten Tag fest.

Die Berliner sorgten für die größte Überraschung des Turniers und kegelten die stark favorisierten Bayern mit 5-3 aus dem Turnier. Im zweiten Halbfinale lieferten sich NRW und BaWü ein dramatisches Duell, welches stark von den Pitchern Paul Schmitz (NRW) und Moritz van Bergen (BaWü) geprägt wurde. Die zwischenzeitliche 3-0 Führung der Nordrhein-Westfalen wurde leider egalisiert, und eine Bases-Loaded-Situation (allerdings mit 2 Outs) konnte im 6. Inning nicht in Zählbares (=Runs) verwandelt werden. Dafür konnten die Spieler aus BaWü jubeln, als sie ihrerseits einen LineDrive mit Läufern auf 1 und 3 zum siegbringenden Run unterbringen konnten. Wieder einmal mussten sich die Jungs in grün-weiß der Konkurrenz knapp geschlagen geben, und auch die anerkennenden Worte der Gegner und Zuschauer für ein tolles Spiel konnten die Unterlegenen nicht trösten.

Dass die Mannschaft sich im Spiel um Platz 3 dann im 3. Inning etwas aufgab und eine sicherlich zu hohe 2-15 Niederlage kassierte – Schwamm drüber. Natürlich ist der 3. Platz auch aller Ehren wert und ein Sportler sollte immer bis zum Schluß alles geben, man kann aber auch Verständnis für die 13-15jährigen aufbringen, die nach der Enttäuschung der Halbfinal-Niederlage nicht mehr mit letzter Konsequenz bei der Sache waren. Den Zuschauern konnte das Team jedenfalls zeigen, daß der Weg, den die Coaches eingeschlagen haben der richtige ist.

BaWü gewann das Endspiel übrigens mit 26-0…

Die Bonner Vertreter waren: Jonathan Bolz, Fritz Hoyer, Mariano Kremer, Eric Kunze, Noah Lindt, Christioph Noelle, Paul Schmitz, Matthias Schneider, Jakob Schoch, Collin Uwoezulu