Noch ein Sieg zur Nordmeisterschaft

Die Plätze im Halbfinale haben beide Teams schon sicher, aber am Sonntag geht es bei den Spielen zwischen den Bonn Capitals und den Paderborn Untouchables zunächst darum, wer Meister in der Baseball Bundesliga Nord wird. Die Capitals haben mit 11:1 Punkten gegenüber 10:2 der Paderborner einen kleinen Vorteil, ihnen genügt ein Sieg zur Krone. Wie auch immer es ausgeht, beide treffen an den beiden Wochenenden danach im Playoff-Halbfinale aufeinander.

Unwichtig sind die Spiele am Sonntag (12 und 15 Uhr) in der Bonner Rheinaue in gar keinem Fall. Denn erstens wird das Heimrecht fürs Halbfinale (Best-of-3-Serie) ausgespielt und zweitens ist es eine Standortbestimmung für beide Teams. Bleibt Bonn in der Tabelle vorn, so haben sie in den entscheidenden Spielen des Halbfinals Heimrecht. Der Fokus der Capitals liegt deshalb beim ersten Aufeinandertreffen am Sonntag auf Spiel 1. „Wir denken weiter von Spiel zu Spiel, wollen unbedingt Nordmeister werden“, so Sportdirektor Florian Nehring. „Deshalb gehen wir im ersten Spiel all-in und wollen es natürlich gewinnen.“ Gelingt das, ist Bonn nicht mehr von Tabellenplatz 1 zu verdrängen. 

Die Chance ist groß, denn mit dem bisher ungeschlagenen Sascha Koch als Pitcher werden die Untouchables aus Paderborn eine harte Nuss zu knacken bekommen. Bonns Offensive bekommt es wohl mit Linkshänder Florian Seidel zu tun, der mit vier Siegen auch noch ungeschlagen ist und zu dieser Saison einen Sprung nach vorn gemacht hat. Bei der Niederlage der Untouchables gegen Solingen zeigte er aber ein paar Schwächen. Und Wilson Lee, Daniel Lamb-Hunt, Chris Goebel, Eric Brenk und die anderen Bonner Offensivleute haben bisher gezeigt, dass sie auch solche Herausforderungen gerne annehmen – zuletzt schlugen sie den starken Hamburger Pitcher Sam Belisle-Springer. Vor allem Chris Goebel war gegen Hamburg in allerbester Schlaglaune und will das gerne wiederholen. Es gibt zudem genügend weitere Möglichkeiten in der Bonner Offensive, denn die mannschaftlich geschlossen starke Leistung zeichnet das Team von Spielertrainer Wilson Lee aus. Alle aus der Stamm-Neun liegen mit ihrem Schlagdurchschnitt über .300, sie nutzen also 30% ihrer Schlagchancen, was im Baseball ein sehr guter Wert ist. Lee liegt sogar über .500, Lamb-Hunt und Goebel über .400.

Wenn der Sieg in Spiel 1 gelingt, ist davon auszugehen, dass die Ersatzspieler ihre Einsatzzeiten in Spiel 2 bekommen werden. Dabei sein wird wieder der 16-jährige Youngster Noah Lindt, der am Samstag sein Bundesliga Debüt gegeben hat und fest für die Playoffs eingeplant ist. Spielen wird sicher auch Maurice Wilhelm, der in dieser Saison als wichtiger Relieve-Pitcher zum Einsatz kommt.

Tickets für die Spiele gibt es nicht mehr, wie stets waren nach einem Tag die auf 265 limitierten Plätze ausverkauft. Ein paar wenige Karten können noch durch Stornierungen frei werden auf der Plattform reservation.capitals.de. Für das Halbfinale gibt es durch die Corona-Lockerungen für den Sport ein paar Karten mehr. Caps TV überträgt wieder im Livestream unter www.sportdeutschland.tv:

https://sportdeutschland.tv/baseball-1/bundesliga-nord-bonn-capitals-paderborn-untouchables-spiel-1

https://sportdeutschland.tv/baseball-1/bundesliga-nord-bonn-capitals-paderborn-untouchables-spiel-2

Foto: Thomas Schönenborn

Scroll to Top