LLM: Bruderduell geht an die Caps

26. September 2020

Nach den den Spielen der Hinrunde war klar, dass die Saints gegen den großen Bruder aus Bonn keine Chance haben würden. Zwar konnte man im ersten Inning den ersten und vierten Schlagmann per Flyout ins Dugout schicken. Doch wollte das verflixte 3. Out nicht kommen, so dass am Ende die Caps per Two Run Home Run durch Max Bolz mit 12-0 in Führung gingen. Immerhin konnte Karl Fiebiger mit einem 3-Base Hit ein wenig dagegen halten und aufgrund eines Wild Pitches sogar auf 12-1 verkürzen. Die nächsten drei Innings gestalteten sich zur Freude der Zuschauer einigermaßen ausgeglichen. Das zweite Inning ging mit 0-2 an die Caps, ebenso das dritte Inning mit 4-3. Das vierte Inning konnte dann sogar von Saints durch einen Run von Finn Sieben 1-0 gewonnen werden, bevor dann die Capitals im letzten Inning noch mal mit fünf Runs zeigten, wer der der Herr im Haus war, und das Spiel mit 23-5 gewannen. Für die Caps pitchten Simeon Lindt und Max Bolz, für die Saints Finn Sieben, Karl Fiebiger und Moritz Prickartz. Finn Sieben schaffte es sogar, bei 21 Batter Faced keinen einzigen Walk zuzulassen.

Bruder gegen Bruder: Ein besonderer Moment, für den sogar der Umpire das Spiel unterbrach, um ihn im Bild festzuhalten.

Spiel zwei ist schnell erzählt. Mit der untergehenden Sonne verließen auch die Saints so langsam die Kräfte. Lediglich 13 Batter Faced benötigten Max Bolz und Alexander Staus, um mit 23-0 das Spiel rechtzeitig vor Sonnenuntergang (19:38 Uhr) zu Ende zu bringen. Zwar konnten die Saints im ersten Inning die Bases laden, diesen Umstand aber aufgrund des starken Bonner Pitchings in keine Runs verwandeln. Zu einem wahren Bruderduell kam es dann im letzten Inning beim letzten Batter. Alexander Staus ging für die Caps auf den Mound und traf auf seinen Bruder Philipp Staus. Bei einem Count von 3-2 kam der entscheidende Pitch zum Strike-out.

Trotz der beiden Niederlagen waren es schöne Spiele in freundschaftlicher Atmosphäre. Die Saints ließen zu keinem Punkt die Köpfe hängen. Für das Spiel um Platz 3 in der Liga, das die Capitals gegen die Wuppertal Stingrays bestreiten, wünschen Saints viel Erfolg.

Gemeinsam gegen Corona

Letzte News

Kategorien