Caps III (NRW Liga) – Versöhnlicher Saisonabschluss

Am vergangenen Sonntag (12.09.) bestritt die NRW Liga-Mannschaft der Capitals ihren schon letzten Spieltag der Saison. Zum gerade mal zweiten „echten“ Heimspiel der Saison 2021 wurde die 2. Mannschaft der Solingen Aligators in der Rheinaue begrüßt.

Nach einer turbulenten Saison mit vielen Hochs und Tiefs, inklusive Platzrettung im Regenchaos (Home vs Aachen), hergeschenkten Auswärtssiegen (je Game 1 vs Dortmund & Köln), zahlreicher sportlicher Neuzugänge und zugleich reihenweise verletzungsbedingter Ausfälle, alles natürlich unter den Auswirkungen der Corona-Pandemie (Saisonverkürzung, Spielausfall Verl) und damit verbundener Auflagen, wollten die Capitals an diesem sonnigen Tag noch mal abschließend zeigen, was in ihnen steckt.

Und so viel darf man vorwegnehmen: Das gelang den Bonnern auch äußerst erfolgreich!

Spiel 1 eröffneten Dennis Mehler als Starting Pitcher auf dem Mound und Junioren-Catcher Mariano Kremer als Unterstützung hinter der Homeplate.

Die Caps machten es in ihrer Defensive der ersten drei Innings direkt richtig spannend, indem sie gleich zweimal Bases Loaded-Situation der Solinger Gäste zuließen – es dann aber in beiden Fällen verstanden, diese brenzligen Lagen unbeschadet zu überstehen. Da auch die Bonner in der ersten Spielhälfte ihre offensiven Möglichkeiten nicht zu Punkten nutzten und mehrfach Runner auf den Bases „strandeten“ (u.a. 2. Inning Bases Loaded), entwickelte sich ein offenes und knappes Baseball-Spiel.

Erst im 4. Inning konnten dann zunächst die Alligators zwei Runner zur 0:2-Führung über die Homeplate bringen. Die Antwort der Bonner Offensive folgte darauf im 5. und 6. Inning schnell und deutlich, sodass es beim Spielstand von 7:2 mit einer Führung für die Caps ins 7. und letzte Inning ging.

Dennis Mehler, der als Pitcher ein Complete Game auf dem Mound absolvierte, und seine Defense ließen zwar noch weitere 2 Solinger Runs zu. Dies sollte letztlich aber nichts mehr am ersten Sieg des Tages für die Caps ändern – Endstand 7:4.

Spiel 2 begann Starting Pitcher Philipp Racek – erneut mit Mariano Kremer als Catcher.

Auch im zweiten Spiel konnten beide Teams in den ersten Innings keine Einträge auf dem Scoreboard verbuchen und schnell zeichnete sich ein ähnlicher Spielverlauf wie im ersten Spiel ab. So waren es dann erneut die Alligators, die durch je 1 Run im 4. und 5. Inning mit 0:2 in Führung gingen.

Diesmal ließen sich die Caps bis zum 6. Inning Zeit, als es Junior Mariano Kremer war, der die Bonner Offense mit einem 2 RBI-Single aufweckte. Mit in der Folge weiteren 4 Runs wurde der vorherige Rückstand innerhalb eines Spielabschnitts zu einer komfortablen 6:2 Führung gedreht.

Im 7. Inning hatten die Solinger dem dann auch nichts mehr entgegenzusetzen und so ging der zweite Win des Tages an Philipp Racek, ebenfalls mit einem Complete Game.

Es war ein versöhnliches Ende für eine doch schwierige Saison, in der es der sich neu zusammengefundenen Mannschaft oft genug im Druck des Spiels nicht gelungen war, ihren eigentlichen Fähigkeiten entsprechenden Baseball aufs Feld zu bringen. So war es diesmal, neben den bereits hervorgehobenen Pitcher-Leistungen, eine weithin souverän agierende Defensive mit insgesamt nur 3 Errors über 2 Spiele, die die vielen „Nuller-Innings“ und damit den jeweils lange offenen Spielausgang ermöglichte. In der Offense wiederum bewies das Team seine mentale Stärke, sich auch nach länger ​ausbleibendem Punkterfolg sowie anschließendem Rückstand nicht aufzugeben, sondern dann mit umso mehr Kraft zurückzuschlagen.

Highlight Defensiv: der Sliding Barehanded Belly-Catch von Leftfielder Hyungki Min zum vorletzten Out in Spiel 2.

Highlight Offensiv: das 2 RBI-Single von Mariano Kremer, der mit diesem Hit zum einen den späten Ausgleich in Spiel 2 erzielte, zum anderen die siegbringende 6 Run Ralley der Caps einleiten sollte.

Ein Dankeschön geht an Umpire, Scorer und die gut 30 Zuschauer, die sich an diesem sonnigen Septembertag in der Rheinaue eingefunden hatten. Die Caps III wünschen eine schöne Offseason und freuen sich jetzt schon auf die Saison 2022.

ausbleibendem Punkterfolg sowie anschließendem Rückstand nicht aufzugeben, sondern dann mit umso mehr Kraft zurückzuschlagen. Highlight Defensiv: der Sliding Barehanded Belly-Catch von Leftfielder Hyungki Min zum vorletzten Out in Spiel 2. Highlight Offensiv: das 2 RBI-Single von Mariano Kremer, der mit diesem Hit zum einen den späten Ausgleich in Spiel 2 erzielte, zum anderen die siegbringende 6 Run Ralley der Caps einleiten sollte. Ein Dankeschön geht an Umpire, Scorer und die gut 30 Zuschauer, die sich an diesem sonnigen Septembertag in der Rheinaue eingefunden hatten. Die Caps III wünschen eine schöne Offseason und freuen sich jetzt schon auf die Saison 2022.

Facebook
Instagram
Twitter
Scroll to Top