2. BL sweept die Goose Necks

29. Juni 2022

In der Rückrunde der 2. BL standen am Sonntag die nächsten Spiele an – die Capitals waren nach den beiden Niederlagen in Paderborn auf Wiedergutmachung aus und stellten sich den Ratingen Goose Necks.

Bedingt durch die Spielabsage in der 1. BL standen Noah Lindt und Paul Schmitz als Pitcher zur Verfügung. Wer jedoch dachte, die Goose Necks würden sich von den beiden Bundesliga-Pitchern einschüchtern lassen lag falsch. Spiel 1 entwickelte sich zu einem spannenden Baseball-Match, da zwei gleichwertige Teams aufeinander trafen und der Pitcher der Ratinger Lleyton Burggraf seine Mannschaft gut im Spiel halten konnte.

Das Bonner Team konnte sich durch Runs von Collin Uzoewulu und Jakob Schoch eine 2-0 Führung erarbeiten, die jedoch im 4. Inning durch starke Ratinger in einen 2-3 Rückstand gedreht wurde. Das Pitching auf beiden Seiten funktionierte hervorragend (je 7 StrikeOuts von Noah und Paul), so dass es mit diesem Zwischenstand ins 8. Inning ging.

Nach einem LeadOff-Walk von Nathan Kaschl und dem folgenden Wechsel auf dem Mound bei den Goose Necks konnten die Caps je 3 Runs im 8. Und 9. Inning über die Platte bringen. Closer Matthias Schneider mit Catcher Eric Kunze brachte das Spiel schließlich nach einem schönen DoublePlay mit FirstBaseman Anthony Rodriguez beim Stand von 8-3 nach Hause.

In Spiel 2 startete Finn Keuper für die Capitals mit dem Ziel, seinem Team einen Sweep zu ermöglichen. Die erfahrenen Ratinger setzten ihn im 1. Inning gehörig unter Druck und konnten dreifach punkten – ein guter Stresstest für den jungen Pitcher, der sich in der Folge auf die Spieler der Goose Necks einstellte und sicher durch die Innings 2-5 navigierte. Die Offense der Caps ruckelte zunächst etwas, konnte aber im 4. Inning die Handbremse lösen (6 Singles in Folge) und mit 5 Runs den Weg auf die Siegerstraße einschlagen. Neben den bereits erwähnten waren auch Luke Vingren, Louis Looke, Mariano Kremer und Jonathan Bolz (6 Hits an diesem Tag!) an der Platte erfolgreich und verschafften Christoph Noelle als Closer einen ordentlichen Vorsprung. Dieser konnte das Spiel dann auch nach 2.45 h mit 10-4 für die Caps beenden.

Die Bonner stehen nun wieder mit einem Record von 9-9 stabil in der Mitte der Tabelle der 2. BL Nordwest. Die nächsten Spiele stehen am Samstag in der Rheinaue an – Gegner sind die Wuppertal Stingrays.

Fotos: Grit Keuper

Gemeinsam gegen Corona

Letzte News

Kategorien