Sensationeller Auftakt beim Champions Cup

Die Bonn Capitals sind mit einem Sieg in den Champions Cup gestartet: Sie schlugen am Nachmittag in einem spannenden Spiel die italienische Mannschaft des ASD Parma mit 5:4. Ein solcher Sieg ist sensationell und ein toller Einstieg für die Capitals, denn die Italiener und Niederländer stellen in Europa die stärksten Teams und sind bei dieser „Champions League“ des Baseball mit je zwei Teams vertreten.

Es begann direkt gut, denn nach Hits von Eric Brenk und Vinny Ahrens erzielte Brenk gleich im ersten Inning das 1:0. 2:0 stand es nach drei Innings, und Wilson Lee erhöhte per Homerun auf 3:0 im sechsten Inning. Sascha Koch auf dem Mound hatte die Italiener mit einer bärenstarken Leistung im Griff. Doch dann kam Parma im siebten Inning zu seinen ersten beiden Punkten, es stand 3:2. Gut, dass das Team von Headcoach Max Schmitz zwei weitere Runs durch Anthony Rodriguez und Eddie Stommel nachlegte. Denn im neunten Inning wurde es fast dramatisch. Parma kam auf 5:4 heran und hatte weitere Läufer auf den Bases, doch Maurice Wilhelm, Nick Miceli und die Bonner Verteidigung verhinderten einen weiteren Run, der Sieg war perfekt. Max Schmitz war beim Pitching „all-in“ gegangen mit Koch, Sammy Steigert, Wilhelm und Miceli, denn das Team wollte dieses Spiel unbedingt gewinnen – und das gelang. „Ich bin sehr stolz auf meine Mannschaft, das war ein echter Teamerfolg, jeder hat seinen Teil beigetragen,“ sagte Max Schmitz nach dem Spiel. „Wir sind hier, um Spiele zu gewinnen, und dafür tun wir alles.“

Facebook
Instagram
Twitter
Scroll to Top