Fokus aufs Viertelfinale

Zwei Tage hatten die Helden von Ostrava trainingsfrei, und als das Team der Bonn Capitals am Mittwoch wieder auf dem Platz stand, wurde es mit Pauken und Trillerpfeifen vom Fanclub BC Unity empfangen – und mussten natürlich ihren Pokal vom 2. Platz im Champions Cup vorzeigen. Doch nun ist der Fokus voll auf den Dohren Wild Farmers, dem Gegner im Playoff-Viertelfinale der Baseball Bundesliga. Spiel 1 der Best-of-three-Serie ist am Samstag um 18 Uhr, Spiel 2 am Sonntag um 12 Uhr, ein mögliches Spiel 3 direkt im Anschluss. CapsTv überträgt im Livestream.

Vor dem Training am Mittwoch mussten Headcoach Max Schmitz und die Spieler noch viele Fragen rund um den Champions Cup beantworten. Terrell Joyce sagte: „Es hat sehr viel Spaß gemacht mit diesem Team auf dem Platz zu stehen und diese emotionale Woche zu verbringen.“ Schmitz Fazit: „Das war eine extrem erfolgreiche Woche für uns. Es ist uns gelungen, sehr guten Baseball auf den Platz zu bringen. Damit haben wir uns einen Namen im europäischen Baseball gemacht. Ich bin sehr stolz auf die Jungs. Das motiviert auch für die Playoffs.“ Dabei weiß er genau, dass es nicht ganz leicht fällt, in den Köpfen von diesem emotionalen Highlight nun wieder auf das Tagesgeschäft zu wechseln. „Unsere Aufgabe als Coaching Staff ist es, die positiven Dinge aus der Champions Cup Woche wieder in den Blick zu rücken und das mitzunehmen in die Playoffs. Die Niederlage im Finale haben wir abgehakt.“

Mit den Dohren Wild Farmers kommt ein Team ins Baseballstadion Rheinaue, das mit ebensoviel Herzblut in die Spiele geht wie die Bonn Capitals. In der regulären Saison unterlagen sie den Capitals mit 16:1 und 12:10, das war aber Dohrens Saisonauftakt, In der Zwischenzeit habe sie sich eingespielt und schlossen die reguläre Saison mit 7:5 Punkten ab. Vor allem in Spiel 2 einer Serie sind sie mit ihrem neuen Pitcher Sherdill Jazpreet durchaus schwer zu überwinden. Ihr letztes Spiel gewannen sie mit 3:1 gegen Hamburg.

Bei den Capitals sind fast alle Mann an Bord. Die leichten Blessuren aus den Ostrava-Spielen sind überwunden, das Team war mit voller Intensität bei der Sache im Training. Die Offensive ist und bleibt in dieser Saison das Prunkstück des Bonner Teams, wenn es nach den Coaches geht, sollen die Spieler sehr gerne an die letzten Spiele anknüpfen. In der regulären Saison der Bundesliga schlugen die Capitals in 
14 Spielen 161 Hits, darunter 31 Homeruns, und erzielten 160 Punkte, in Ostrava waren es in fünf Spielen 56 Hits, darunter elf Homeruns. Darauf lässt sich bestens aufbauen. „Wir wollen natürlich die Viertelfinalserie gewinnen, gerne in zwei Spielen, doch wenn ein drittes notwendig werden sollte, dann ist es eben so“, so Max Schmitz. 

Aufgrund der niedrigen Inzidenz ist der Eintritt ins Stadion nicht mehr beschränkt, läuft also ohne Voranmeldung. Tickets werden direkt am Eingang gekauft. Caps TV überträgt wieder im Livestream auf dem YouTube-Kanal von Bonn Capitals Baseball:

Spiel 1: https://youtu.be/4BV5Bs1JBS8

Spiel 2: https://youtu.be/WD3ptpZ-OlY

Optionales Spiel 3: https://youtu.be/a_5oqx2phTw

Facebook
Instagram
Twitter
Scroll to Top