LLM: Caps gewinnen Pitcherkrimi

19. Juni 2016

LLM-BN-Pad-2Dass die Partie des Tabellenersten gegen den Tabellenzweiten eine spannende und knappe Sache werden könnte, war allen Beteiligten vor Spielbeginn klar. Dass es dann aber am Ende ein dramatischer Krimi auf höchstem Baseballniveau werden würde, war dann doch für alle überraschend. In Spiel 1 gingen die Paderborner gleich im ersten Inning mit 1:0 in Führung. Doch dann geschah lange Zeit nichts, da beide Pitcher, Noah Lindt für die Caps (9K/21 BF) und Christoph Seidel für Paderborn (8 K/22BF), die gegnerischen Batter mit ihrem starken Pitching dominierten.
Als dann im 5 Inning Noah Lindt aufgrund von 21 BF den Mound verlassen musste und Matthias Schneider trotz gutem Pitching durch einen starken 2-Base-Hit von Nils Busche gleich zwei Runs kassieren musste, schien das Spiel gelaufen. Doch die an diesem Tag sehr diszipliniert spielenden Caps nutzen einige Schwächen der ansonsten sehr starken Paderborner Defence aus, und kamen auf 1: 3, dann 3:3 heran um schließlich aufgrund eines Wild Pitches doch noch den glücklichen Run zum 4:3 Sieg zu erzielen. Das war große Baseballdramatik, mit einem mehr als glücklichen Ende für die Caps. Die entscheidenden Hits im ersten Spiel schlugen: Eric Kunze, Jack Schuman, Paul Schmitz und Noah Lindt (alle jeweils 1 B).

In Spiel 2 gab  es dann deutlich mehr Action auf dem Feld. Paul Schmitz hielt die gegenerischen Batter über 4 Innings souverän in Schach (8K/15 BF), so dass Mariano Kremer seinem Spitznamen „Closer“ alle Ehre machen und den Sack mit 3 K bei 6 BF im letzten Inning zum 9:2 Sieg zubinden konnte. Die bei diesem Sieg erzielten 5 Hits verteilen sich auf folgende Spieler: Jack Schuman (2B), Mariano Kremer (1B), Paul Schmitz (2 x 2B) Noah Lindt (1B). Defensiv wussten in beiden Spielen sowohl unsere Outfielder mit schnellen Würfen zurück ins Infield, als auch unsere Catcher Eric Kunze mit 2 Caught Steelings und Matthias Schneider mit 1 Caught Steeling zu überzeugen.
Mit diesem Ergebnis können die Caps nun mit einem guten Selbstvertrauen auf das Qualifikationsturnier zur Deutschen Meisterschaft am 25. und 26. Juni nach Düsseldorf fahren. Und wer weiß, vielleicht geht ja dann die Reise noch ein Stückchen weiter nach … Berlin. Träumen darf man ja mal.:-)

Gemeinsam gegen Corona

Letzte News

Kategorien