Ju-VL: Rumpfteam splittet in Solingen

8. September 2018

Jack startete auf dem Mound überzeugend und konnte daher in Spiel zwei als Closer den Sack zubinden.

Adrian: Hielt die Alligators mit 8 BF gut in Schach.

Es war das letzte Aufgebot, mit dem das Team der Jugendverbandsliga in Solingen anreisen musste. Nachdem 9 Spieler im Allstar-Weekend in Mannheim an einer Kadermaßnahme teilnahmen, 2 Spieler kurzfristig absagen mussten und ein Spieler verletzungsbedingt ausgefallen war, reisten die Caps mit einem Team an, dass aus nur 5 Spielern des regulären VL-Kaders bestand, ergänzt durch einen Springer des Landesligateams und 3  Spieler des Littelleagueteams. Eine Konstellation, die so noch nie zusammengespielt hatte, traf auf das Team der Alligators, die mit nahezu komplettem Kader antreten konnten. Hatten die mitgereisten Fans vor dem Spiel die Befürchtung, dass man zwei herbe Niederlagen würde kassieren müssen,  so wurden diese Bedenken gleich mit dem ersten Inning zerstreut. 0:0 stand es nach dem ersten Inning und schnell wurde deutlich, dass dies eine Begegnung auf Augenhöhe werden würde. Für die Capitals pitchten Jack W. (8BF), Adrian Schlitzer (8BF) , Jack. S. (5BF) sowie Matthias (2 BF).

Matthias musste zwar noch einen Run hinnehmen, hatte aber mit den letzten 2 aufeinanderfolgenden Outs ein gutes Debut als Pitcher in der VL.

Zwischenzeitlich konnten die Caps mit 1:0 in Führung gehen. Doch dann führte eine kleine Unkonzentriertheit in der Defense dazu, dass statt einem sicheren Out zwei Runs hingenommen werden mussten. Die Alligators nutzten diese starke Phase, um im weiterem Verlauf ihre Führung auf 5:1 auszubauen. Die Caps konnten im letzten Inning zwar noch einmal einen Run erzielen, mussten dann aber doch die knappe Niederlage hinnehmen.

Nach einer kurzen Pause ging man in Spiel zwei, in dem Christoph (24 BF) den Posten als Startingpitcher übernahm und die Offense der Alligators bis auf zwei anfängliche Runs in Schach halten konnte. Dabei bewies er besonders bei Bases loaded Nervenstärke, als er im zweiten Inning weitere Runs der Alligators verhinderte. Im Gegenzug wurde unsere bunte Capstruppe immer schlagfreudiger und baute so kontinulierlich die Führung mit allein 7 Runs im 3. Inning aus. Auch defensiv wusste man mit zwei Doubleplays und einem schönen Tagout an Home zu überzeugen. Jack W. der das erste Spiel begonnen hatte, brachte schließlich als Closer das Spiel sicher nach Hause, so dass Spiel zwei mit 11:4 gewonnen werden konnte. Ein Sieg, an dem die mitgereisten Fans mit ihrer lautstarken Unterstützung auch einen kleinen Anteil haben durften.:-) Die Coaches Marcel und Clemens waren mit der Leistung dieses “letzten Aufgebotes” sehr zufrieden und hatten daher nach dem Spiel nur Weniges zu korrigieren.

Christoph: lieferte 4 Innings lang eine nervenstarke Pitchingleistung.

Für die Caps spielten: Adrian (2 BB, 1SB), Christoph (2BB,3x1B, 1HP, 1SB), Finn (1BB, 1B, 1 SB), Jack W. (3BB), Jack S. (2x 1B, 1 SB), Julius (1B), Louis (3x 1B, 2 SB), Matthias (4 BB, 2SB), Tom (1 BB).

In vierzehn Tagen geht es nun auf die Deutsche Meisterschaft im heimischen Ballpark, dann mit hoffentlich vollständigem Kader, wo man auf die Düsseldorf Senators treffen wird, die sich parallel zu den Spielen in Solingen ein packendes Duell mit den Paderborn Untouchables lieferten und sich mit einem 4:1 Sieg im zweiten Spiel die Teilnahme an der DM sicherten.