Vier Siege fest eingeplant

24. Mai 2017

Vier Spiele in vier Tagen und alle gegen Köln: Die Ansetzung der nächsten beiden Spieltage ist für die Bonn Capitals ungewöhnlich. An Himmelfahrt gibt es einen Doubleheader in der Domstadt (13 und ca. 16 Uhr), am Sonntag folgen die Rückspiele in der Rheinaue (13 und ca. 16 Uhr). Alles andere als vier Siege gegen die Cologne Cardinals wären eine Riesenüberraschung. Denn die stehen mit nur einem Sieg in dieser Saison am Tabellenende.

Die Capitals haben am vergangenen Wochenende sicher nicht ihre beste Leistung gezeigt gegen Paderborn. Vor allem in Spiel 1 wurden zu viele Chancen ungenutzt gelassen, in einem Inning lief alles schief und es stand 0:3 – und folglich gab es die zweite Niederlage der Saison. Kein Beinbruch, aber ein Hinweis, dass immer volle Konzentration und volle Leistung gefordert sind.

Die bringt in dieser Saison über alle Spiele hinweg Outfielder Chris Goebel. Die Spiele gegen Paderborn eingerechnet, weist er einen Batting Average von .470 auf – das heißt fast jedes zweite At-Bat führte zum Erfolg. Auch Eric Brenk zeigt meist seine Klasse in der Offensive, hatte aber etwa gegen Paderborn einen schlechten Tag erwischt. Konstanz ist das Stichwort, das noch mehr Bonner Spieler zeigen müssen, wenn es gegen starke Gegner geht. „Die vier Spiele gegen Köln, einen vom Papier her schwachen Gegner, wollen wir nutzen, mehr Sicherheit in allen Mannschaftsteilen und damit Konstanz zu gewinnen“, so Headcoach Bradley Roper-Hubbert. „Unterschätzen werden wir die Cardinals trotzdem nicht.“ Für die Kölner ist oberstes Saisonziel, den Abstieg zu vermeiden. Was sehr schwer werden wird.

Personell muss Roper-Hubbert zumindest am Donnerstag etwas umbauen. Catcher Vinny Ahrens war am Sonntag wegen Beleidigung des Feldes verwiesen worden, was im Baseball eine Sperre von mindestens einem Spieltag – also zwei Spielen – nach sich zieht. Seine Feuertaufe in der Bundeliga hatte deshalb schon im restlichen Spiel am Sonntag der erst 16-jährige Juniorenspieler Kilian Racek. Gut möglich, dass er weitere Bundesligaerfahrung als Catcher sammeln kann in den nächsten Tagen. Mit seinem Zwillingsbruder Philipp (Pitcher) und Anthony Rodriguez (Outfielder) stehen zwei weitere Junioren im Kader.

Das Heimspiel am Sonntag wird wie immer im Livestream übertragen: www.sportdeutschland.tv/baseball

Spielort Köln: Baseballstadion, Aachener Straße 800, Köln-Müngersdorf

Gemeinsam gegen Corona

Kategorien