Caps setzen weiter auf Sieg

24. Mai 2018

Maurice Wilhelm wurde nach seiner überragenden Leistung vom Samstag zum „Spieler der Woche“ der Baseball Bundesliga gekürt, die Pitcher sind schwer zu überwinden, das ganze Team zeigt immer wieder Stärke: Die Bonn Capitals sind nach 16 Siegen bereit zu ihrem nächsten Coup. Allerdings wartet mit den Solingen Alligators ein harter Brocken – den sie im Hinspiel dennoch gut bis sehr gut im Griff hatten.

Mit den Partien am Weyersberg in Solingen (Samstag, 26. Mai, ab 12 Uhr) beginnt die Zeit, in der die Capitals zeigen müssen, wie stark sie wirklich sind in dieser Saison. Ungeschlagen durch die Hinrunde, sogar 16:0 Siege bis hierher, das war ihnen noch nie zuvor gelungen. Doch gerade gegen die starken Gegner wie Solingen, Paderborn oder Dohren fiel das Siegen zumindest in einem der beiden Spiele nicht immer leicht. Das 7:6 im ersten Spiele gegen die Alligators nach 7:0 Führung ist Warnung genug, dass man bis zum Ende aufmerksam bleiben muss, um den Sieg davonzutragen. Zumal es gegen diese Teams nun stets auswärts zur Sache geht.

Solingen setzt offensiv natürlich wieder auf den Ex-Bonner Wilson Lee sowie den neuen Offensivcrack Lars Eric Anderson, der im Hinspiel sein Debut gab. Ben Andrews und Daniel Sanchez sind die weiteren gefährlichen Offensivkräfte. Defensiv sind die Alligators durchaus verwundbar, was die Capitals in Spiel 2 in Bonn beim 14:4 eindrucksvoll bewiesen haben. Mit Florian Götze, Marvin Bolz und Joe Weidemann fallen drei Leistungsträger weiter aus bei Solingen. Dennoch will das Team so schnell wie möglich Platz 2 zurück erobern, und da helfen nur Siege.

Die Bonner Defensive allerdings ist kaum zu bezwingen bisher und das Team hofft natürlich, dass das so bleibt. „Unsere Pitcher zeigen eine hervorragende Saison, wir haben sogar den Ausfall von Max Schmitz bisher gut verkraftet“, freut sich Headcoach BJ Roper-Hubbert. Nur 32 Runs in 16 Spielen ließen sie bisher zu. Zum Vergleich: Solingen kassierte schon 66. Zu den Nationalmannschaftspitchern im Bonner Team gehört auch „Spieler der Woche“ Maurice Wilhelm, der bisher noch kaum auf den Mound musste, denn auch die Pitcher aus der zweiten Reihe bewährten sich. Wilhelm brennt stets auf seinen Einsatz und hat das letzte Woche mit zwei Homeruns und sieben RBIs in Leistung umgesetzt. Auch Nachwuchsspieler Kevin van Meensel bleibt auf konstant hohem Schlagniveau. Die Routiniers Daniel Lamb-Hunt und Lennart Weller sind ist auch wieder voll da. Ansonsten glänzen die Capitals durch Ausgeglichenheit, gleich elf Spieler beteiligten sich am Schlagreigen in den Spielen gegen Bremen.

Auch wenn die Vorteile bisher bei den Bonnern liegen, so wird, wie man so schön sagt, die Tagesform entscheiden zwischen den beiden alten Rivalen, die sich schon viele enge Duelle geliefert haben.

Übertragung im Livestream unter www.sportdeutschland.tv/baseball

Gemeinsam gegen Corona

Letzte News

Kategorien