Im zweiten Spiel echt gefordert

19. Juni 2022

 Zwei völlig unterschiedliche Spiele sahen die Zuschauer in der Rheinaue. Einem klaren 17:2 ließen die Capitals gegen Dohren ein mühsames 4:1 folgen – aber es sind wieder zwei Siege auf der Habenseite. 

Beiden Teams konnte man ausgerechnet im ersten Spiel gewisse Ermüdungserscheinungen nicht absprechen. Es fehlte oft an Energie, bei den Wild Farmers aber auch an Konzentration. So kamen die Capitals zu Beginn des Spiels durch Fehler in der Verteidigung zu ihren ersten Punkten. Dabei begann Dohren stark im ersten Inning mit fünf Hits und ging 2:0 in Führung. Doch das war es schon an Offensivkraft. Bonn legte nach dem 6:2 nach drei Innings mehr Energie ins Spiel und erzielte im fünften Inning gleich sechs Runs zum 12:2. Dabei war ein Three-Run-Homerun von Daniel Lamb-Hunt. Im sechsten Inning war das Spiel dann abrupt beendet nach weiteren fünf Runs, denn beim 17:2 greift die 15-Run-Rule. Danny Lankhorst war der letzte erfolgreiche Schlagmann. Zuvor hatte Eric Brenk das Inning mit einem Homerun begonnen. Vinny Ahrens mit vier Hits war der erfolgreichste Schlagmann, gefolgt von Eric Brenk und John Schultz mit je drei Hits. Den Sieg auf dem Mound verbuchte Maurice Wilhelm. 

Im zweiten Spiel stand mit Roldan Ochoa ein Pitcher für die Wild Farmers auf dem Mound, der den Capitals das Leben sehr schwer machte. Ein ums andere Mal gingen sie Strikeout oder schlugen ins Groundout. Zudem war die Verteidigung der Wild Farmers wesentlich wacher als zuvor. Wilson Lee kam dann im vierten Inning per Walk auf die Base, rückte nach einem Wild Pitch auf die zwei vor und konnte nach einem erfolgreichen Schlag von Daniel Sanchez das 1:0 machen. Doch viel mehr war nicht drin für die Bonner Offensive. Zwar hatten die Wild Farmers mehr Hits im Spiel als die Capitals, doch Zach Dodson auf dem Mound und die Defensive ließen keine Punkte zu. Doch das knappe Ergebnis hielt nicht stand. Im sechsten Inning kam Dohren zum 1:1 Ausgleich. Das prompte 2:1 erneut durch Wilson Lee kam durch Fehler in der Dohrener Defensive zustande und war etwas glücklich. Nach zwei ungenauen Würfen im Infield konnte Lee nach Hause laufen. Doch es blieb knapp. Nick Miceli übernahm auf dem Mound bei Bonn und hielt die Wild Farmers in Schach. Die Capitals konnten im achten Inning nach Pitcherwechsel beim Gegner noch zwei Punkte nachlegen und brachten den 4:1 Sieg unter Dach und Fach. Erneut waren Vinny Ahrens und Eric Brenk mit je zwei Hits die erfolgreichsten Schlagleute der Capitals. 

Das nächste Heimspiel wird das Viertelfinale sein, denn Bonn fährt nun zu zwei Auswärtsbegegnungen nach Köln und Berlin. 

Foto: Sebastian Wessel

Gemeinsam gegen Corona

Letzte News

Kategorien