Revanche gelungen – CAPS III splitten gegen Gophers

20. June 2016

Nachdem man erst zwei Wochen zuvor auf heimischem Platz gegen die Pulheim Gophers mit 13:18 unterlegen war, schien beim Zwischenstand von 09:02 nach 4 Innings der Sieg schon sicher, summierten sich mit den folgenden Pitcherwechseln jedoch die Walks auf insgesamt 18, die den Gästen ein Comeback ermöglichten.

So wurde es das erwartungsgemäß ausgeglichene und spannende Duell um Tabellenplatz 2 der Landesliga II – und das bei ausnahmsweise durchgängigem Sonnenschein. Beide Starting Pitcher, Hendrik Schultze für die Capitals und Philipp Krah für die Gophers, konnten über jeweils 8 Innings je 3 ‚0-Runden‘ für sich verbuchen, mussten in anderen Innings aber auch bis zu 4 Runs hinnehmen: Legten die CAPS III im 1. Inning direkt 3 Runs vor, konterten die Pulheimer im 2. mit 4. Dann beim Stand von 5:5 im 6. Inning legten die Capitals ihrerseits weitere 4 Runs vor – Highlight dabei ein 3 Run-Homerun von Stephan Neuhaus – nur um in der unteren Hälfte des Innings bereits wieder 3 Punkte der Gophers hinnehmen zu müssen. Auch 4 Bonner Runs im 7. Inning wurden im 8. Inning mit erneuten 3 Pulheimern beantwortet, so dass zu Beginn des 9. Innings nur eine knappe 13:12 Führung für die CAPS III zu Buche stand. Zuvor war es zu einem Schreckmoment gekommen, als ein Coming von Catcher Kilian Racek versprang und 2nd Baseman Markus Hertel, der wegen einer ähnlichen Verletzung diese Saison bereits hatte pausieren müssen, am Auge traf und er das Feld verlassen musste – gute Besserung noch auf diesem Wege.
Dann aber gelang es den ersten 5 Bonner Batter sich auf Base zu bringen, was den Arbeitstag von Pitcher Krah beendete, und Reliever Friese konnte das Inning erst nach 5 Runs beenden. Auch auf Bonner Seite wurde nun der Werfer gewechselt und Junior Philipp Racek übernahm. Nach 5 Batter und einem weiteren Pulheimer Punkt konnte das letzte Inning zum finalen 18:13 für die CAPS III abgeschlossen werden – und damit zum exakten Split gegen die Gophers (31:31 nach Runs).

Ein lang und hart erkämpfter Sieg der CAPS III, der bei den leichten Vorteilen der Bonner Offensive – 12:08 Hits mit 18:10 TB, 11:07 Walks (davon 4x Sebastian Dominik) – frühzeitig und deutlicher hätte sein müssen, doch fand in der Defensive die wieder sehr gute Pitching Performance von Starter Schultze (8 IP, 4 ER, 8 H, 10:5 K/BB) bei insgesamt 9 Errors nur unzureichend Unterstützung – auch bei den ungewohnten Platzverhältnissen schlicht zu viel! Die Spielvorgabe einer über 9 Innings konstanten Offensivarbeit wurde jedoch erfüllt, angeführt von den besten Bonner Schlagmänner des Spieltags Stephan Neuhaus (4/5 mit 2B & HR, 6 RBI, 4 R, BB, SB) und Atilla Imrencler (2/3 mit 2B, 3 RBI, R, BB) – und das trotz Trainingsdefizit – so dass man nun dem Spitzenspiel gegen den ungeschlagenen Tabellenführer Jülich entgegensehen kann.