Riley Barr wechselt zu den Caps

16. January 2018

Riley Barr spielt in der kommenden Saison bei den Bonn Capitals und wird die Position des Starting Pitchers für Spiel 2 einnehmen. Der 26-jährige US-Amerikaner warf zuletzt für die Mainz Athletics und hatte in der Saison 11:5 Siege und ein 2.66 ERA aufzuweisen. Wilson Lee, der drei Jahre in Bonn war, wechselt zu den Solingen Alligators.

„Ich freue mich auf Bonn, da die Capitals nicht nur national, sondern auch international einen guten Ruf haben und mir die Teamkultur und die Spielauffassung von Headcoach BJ Roper-Hubbert gut gefallen“, sagte Barr in einem ersten Statement. In Bonn absolviert er damit seine zweite Saison in der deutschen Bundesliga, wollte auch gern in der Bundesliga bleiben.

Bevor er 2015 seinen Abschluss – Bachelor of Arts in Soziologie – machte, war Riley Barr der #1 starting Pitcher der New Mexico State University.  Danach spielte er in der Inter-County Baseball League in Kanada, der Western Australian Baseball League und dann bei den Athletics. Der rechtshändige Pitcher wirft einen Fastball mit bis zu 91 mph. Er kann auch in der Offensive eingesetzt werden.

Der Abschied von Wilson Lee war einige Zeit in der Schwebe, letztlich unterschrieb er in Solingen. Wilson war bei den Capitals nicht nur drei Jahre lang als Pitcher und gefährlicher Schlagmann aktiv, sondern hat sich auch sehr in Trainings und Nachwuchsarbeit eingebracht. Die Capitals bedanken sich bei “Willy” für seinen  besonderen Einsatz und dass er ein Stück der „Capitals-Familie“ gelebt hat und freuen sich darauf, ihn in der Rheinaue wiederzusehen – wenn auch im gegnerischen Team. Wilson über seine Zeit bei den Caps: „I want to thank BJ, Flo and the board members for the opportunity to play in Bonn for these past three seasons. Every single person made my time in Bonn enjoyable on and off the field. I always loved and appreciated being a part of this ball club and I wish the team all the best for the 2018 season!”