Erneuter Doppelsieg

22. April 2018

Eine solide Leistung war vollkommen ausreichend für die Bonn Capitals, um die nächsten beiden Siege einzufahren. Gegen Aufsteiger Bremen Dockers gab es ein 5:0 und ein 9:1. Die Capitals bleiben ohne Niederlage in dieser Saison. Rund 1.000 Zuschauer genossen die Sonne und zwei Spiele, bei denen es nie einen Zweifel gab, wer als Sieger vom Feld gehen würde.

Im ersten Spiel beschnupperten sich die Gegner zunächst, denn Aufsteiger und Vizemeister kannten sich noch nicht. Im dritten Inning nutzten die Capitals direkt einen Fehler aus, als Kevin Lambertz per Walk auf die erste Base kam und ein Double von Jan Jacob den Teamkollegen zum 1:0 nach Hause brachte. Kurze Zeit später erhöhte Eddie Stommel nach einem Opferschlag von Eric Brenk auf 2:0. Und auch im vierten Inning erzielten die Capitals zwei Runs zum 4:0. Kevin van Meensel und Lennart Weller erliefen die Punkte. Beide waren auch am 5:0 im achten Inning beteiligt, ein erfolgreicher Schlag von Weller, Punkt durch den Bonner Youngster. Der zeigte sich in diesem Spiel erneut in bester Schlaglaune und schaffte insgesamt drei Hits und zwei Runs. Jan Jacob und Eric Brenk schlugen je zwei Hits. Der Aufsteiger hatte Probleme mit dem Bonner Pitching von Sascha Koch (neun Strikeouts) und Jan Jacob, der eher selten auf dem Mound steht, und war auch defensiv mit vier Fehlern nicht wirklich auf der Höhe. Die Capitals hätten sicher mehr aus den Schwächen des Gegners machen können.

In Spiel 2 klärten die Capitals die Verhältnisse schnell. 4:0 hieß es schon nach dem zweiten Inning. Highlight waren in diesem Spiel die beiden direkt aufeinander folgenden Triples von Vincent Ahrens und Max Schmitz im fünften Inning, die beide danach auch punkteten zum 6:1, sowie der Hit von Danny Lankhorst im sechsten Inning, mit dem gleich drei Läufer nach Hause kamen und der Endstand von 9:1 klar gemacht wurde. Bonn verpasste aber die Chance auf ein vorzeitiges Ende, also im siebten Inning alle Bases besetzt waren und kein Run dabei herauskam. Insgesamt zeigte sich die Bonner Offensive dennoch verbessert gegenüber den letzten Spielen, zehn Hits standen insgesamt zu Buche. Dabei schlugen Lennart Weller und Chris Goebel je zwei Hits, Max Schmitz erlief drei Runs. Allerdings wechselten die Pitcher auf dem Mound der Bremer beständig, weil keiner von ihnen wirklich gut warf. Überragend waren dagegen die Bonner Pitcher Riley Barr und Max Schmitz. Der in dieser Saison neu verpflichtete US-Amerikaner Barr warf elf Strikeouts in sechs Innings, das Bonner Eigengewächs Max Schmitz sieben Strikeouts in drei Innings. Die Bremer blieben vieles schuldig und stehen mit 1:7 am Tabellenende der Bundesliga Nord. Die Capitals stehen weiterhin ganz oben der Liga, mit 8:0 Siegen sind sie Erster.

Game Summary vom Livestream gibt es hier.

Die nächste Heimpartie ist am kommenden Samstag ab 12 Uhr gegen den zweiten Aufsteiger Berlin Flamingos.

 

Gemeinsam gegen Corona

Letzte News

Kategorien