Capitals-Schüler holen 4.Platz bei der Deutschen Meisterschaft 2017

21. September 2017

   

Am vergangenen Wochenende fand die Deutsche Meisterschaft der Schüler 2017 statt. Die Untouchables waren dieses Mal die Ausrichter der Großveranstaltung und so machte sich das Bonner U12 Little League Team um die Coaches Chris Keuper, Marcel Rasquin und Felix Hoffmann am Freitag Nachmittag auf den Weg nach Paderborn.

Die Caps trafen bereits in der Gruppenphase auf äußerst starke Gegner. Neben den Hamburg Stealers und den Berlin Roadrunners hatten die Bonner auch den amtierenden Schülermeister Stuttgart Reds und die Paderborn Untouchables in der Gruppe. Letztere wurden zwar selbst von der heimischen Presse als Außenseiter betitelt, aber wer die Begegnungen zwischen Paderborn und Bonn kennt, weiß, dass mit diesem starken Team immer gerechnet werden muss.

Die Coaches und das Team hatten sich bis zuletzt hervorragend vorbereitet. Die zeitlichen Anforderungen, die ein Turnier dieser Größe von den Kindern abverlangt, darf aber nicht unterschätzt werden.

Wie die Profis waren die kleinen Caps im Hotel Heide Residenz untergebracht, aber so viel Zeit zum Relaxen gab es nicht. Für viele Kinder war es mit Sicherheit aufregend, allein im Hotel schlafen zu dürfen, aber wie bei den Profis gab es strickte zeitliche Abläufe. Bereits um 6.15Uhr klingelte der Wecker, eine Stunde später mussten sich alle zum Frühstück einfinden und um 8Uhr machte sich das komplette Team auf den Weg zum Ballpark. Um 9.10Uhr hieß dann der erste Gegner Hamburg Stealers. Die Bonner starteten konzentriert und ausgeschlafen ins Turnier, am Ende konnte man vorzeitig mit 12:2 gegen die Stealers den ersten Sieg des Tages einfahren. Die Coaches setzten dabei auf die Pitcher Finn Keuper, Jack Schuman und Julius Racek, die einen sehr guten Job leisteten. Jeder Pitcher performte dabei nur mit maximal 5 Batter-faced, um auch am nächsten Tag noch pitchen zu dürfen.

Nach diesem ersten erfolgreichen Sieg folgte dann aber eine 6-stündige Pause inklusive Mittagessen. Zum Bedauern der Coaches hatte dies leider zur Folge, dass die Konzentration und der Fokus etwas verloren gingen und am 2.Spiel des Tages eine nahezu andere Mannschaft auf dem Feld stand. Diesmal hieß der Gegner Paderborn. Waren die Untouchables am Morgen mit einer Niederlage in die DM gestartet, wollte man gegen Bonn unbedingt gewinnen, um auch weiterhin noch eine Chance auf eine hervorragende Platzierung aufrecht zu erhalten. Während die Bonner mit Julius Racek auf dem Mound starteten, der einen wirklich guten Job ablieferte, zeigten sich die Paderborner hoch motiviert und sehr schlagkräftig. Es war ein heiß umkämpftes und wie immer emotionsgeladenes Spiel auf hohem Niveau. Am Ende triumphierten die U’s verdient und konnten das Spiel mit 8:4 für sich entscheiden.

Zu diesem Zeitpunkt war die Stimmung im Keller, wussten die Caps zu diesem Zeitpunkt schon, dass am Sonntag Morgen die Stuttgart Reds auf sie warten würden. Im Laufe des ersten Spieltages hatte unser Team schon vernommen, dass die Stuttgarter auf Zack waren und nicht um sonst in 2016 den Titel geholt hatten. Immens groß war daher auch der Respekt, mit dem die Capitals den amtierenden Meister gegenüber traten. Coach Keuper wusste, dass wir in dieses Spiel alles reinwerfen mussten, was das Team zu bieten hatte. Jack Schuman war diesmal der Starting Pitcher, der auch die schlagstarken Stuttgarter etwas aus dem Konzept bringen konnte. Er pitchte auch diesmal wieder überragend. Die Stuttgarter ließen sich aber nur bedingt aus der Ruhe bringen und so konnte der Gewinner des Vorjahres nach der ersten Spielhälfte mit 2:0 in Führung gehen. Die Caps konnten zwar noch einen Run nachlegen, mehr war aber bis zum 5.Inning oben nicht drin. Die Stuttgarter Defense stand fest. Dieses Spiel hatte Klasse, extrem viel Stärke und Konzentration auf beiden Seiten. Die Eltern hielt es nicht mehr auf ihren Sitzen, die Situationen waren einfach zu aufregend, nahezu außergewöhnlich. Die kleinen Caps gaben sich aber zu keinem Zeitpunkt auf, nicht mal, als sie bereits 2 Outs im letzten Spielabschnitt hinnehmen mussten. Finn Keuper machte den Anfang, der aus der Krise führte. Mit einem hart geschlagenen Hit ins Outfield eröffnete er einen wahres Kanonenfeuer. Im Anschluss konnten auch Eric Kunze, Jack Schuman, Jonathan Bolz und Jakob Schoch mit sensationellen Schlägen überzeugen und die Capitals damit endlich in Führung bringen. Nun hieß es, nur noch einmal die Nerven bewahren. Die Defense musste noch mal alle Konzentration zusammen nehmen, um die 3 Outs zu produzieren, bevor die hitverdächtigen Stuttgarter wieder zuschlagen würden. Aber die Bonner Defense stand wie ein Fels in der Brandung, undurchdringlich und sicher catchten die Bonner Schüler jeden Ball und schickten die Reds zurück ins Dugout. Das erlösende 3.Aus wurde von Second Base Frau Alicia Boerger eingeleitet, die einen präzisen Wurf zur First Base abfeuerte.

Die Stuttgarter waren mit Abstand die wohl stärksten Gegner, denen sich die U12 der Capitals bisher stellen mussten. Das Team war außer sich vor Freude, die Eltern fielen sich in die Arme, waren die Caps doch die ersten und wie sich später herausstellte, auch die Einzigen, die den alten und neuen Meister bei dieser DM schlagen konnten.

Euphorisiert vom unerwarteten Sieg mussten abermals 2 Stunden überbrückt werden, bis das letzte Gruppenspiel für die Bonner starten konnte. Auch die Berlin Roadrunners wollten sich in der Tabelle nach vorne kämpfen. Die Caps aber benötigten den Sieg, um noch die Chance auf das Spiel um Platz 3 zu erhalten. Die Coaches setzten daher auf Finn Keuper als Starting Pitcher. Wie bereits seine Teamkollegen zuvor, leistete auch er einen Bombenjob auf dem Mound. Bis auf zwei kleine Errors leistete auch die Defense der Caps eine hervorragende Teamleistung und so konnte dieses Spiel verdient mit 9:3 gewonnen werden.

Während die Spieler und Eltern noch jubelten, machten sich die Coaches auf den Weg, um in Erfahrung zu bringen, um welchen Platz und gegen welches Team sie im Anschluss antreten würden. Auch in den Bonner Rheinauen wurde seitens der Vereinsführung kräftig mitgefiebert und gerechnet. Sowohl Stuttgart, als auch die U’s und die Bonner hatten jeweils 3 Spiele gewonnen und je eins verloren. Am Ende entschied das positivere Runverhältnis über die Besetzungen der Finalspiele. Während Stuttgart als Spitzenreiter gegen Regensburg um Platz 1 kämpfen durfte und Paderborn gegen Dohren um Platz 5 antrat, hatte Bonn die Mainz Athletics um Platz 3 abgegriffen.

Die Mainzer zeigten sich extrem schlagstark. Trotz guter Pitching Leistung von Eric Kunze und Jonathan Bolz und Jakob Schoch mussten die Caps sich schlussendlich nach einer 2:12 Niederlage mit dem 4.Platz zufrieden geben.

Das Coaches Team und auch die Eltern waren unsagbar stolz auf das ganz neue und junge Team der Caps. Lediglich 4 Kinder hatten Livepitch Erfahrung, alle anderen spielten in der letzten Saison noch im T-Ball-Bereich und haben solch einen Event noch niemals besucht, geschweige denn so viele talentierte Spieler auf einem Haufen gesehen. Dafür hat sich das Team wirklich wacker geschlagen und einen hervorragenden Job geleistet.

Es war ein wunderbares Wochenende mit vielen lieben Freunden aus der großen Baseball-Familie, mit viel Spaß und Aufregung und ganz viel Emotionen. Diese wurden sogar damit gekrönt, dass völlig unerwartet Finn Keuper den Award als Best Pitcher entgegennehmen durfte. Damit hatte wirklich niemand gerechnet, da die Einzelawards in aller Regel unter den ersten drei Platzierungen aufgeteilt werden.

Die Bonn Capitals fuhren daher sichtlich zufrieden und glücklich zurück nach Bonn und bereiten sich nun auf die letzten Spiele dieser Saison vor. Mit ein paar Siegen und etwas Glück kann das Team dann vielleicht am 3.10.17 in Dortmund gegen Ratingen das Little League Finale austragen. Aber das ist noch Zukunftsmusik. Erstmal liegen die letzten Saisonspiele vor uns, auf die sich das Team nun konzentrieren wird.

Das Coaches-Team bedankt sich bei allen Eltern und Helfern, die die Deutsche Meisterschaft abermals zu einem wunderbaren Ereignis gemacht haben. Besonderer Dank gilt an dieser Stelle dem Verein,der die Übernachtungskosten der Kinder übernommen hat,aber auch dem Sponsor unseres Little League Teams,CHARLY’S FAHRSCHULE aus Bonn, der die Mittagsverpflegung für das Team gesponsertes hat. Ebenfalls bedanken wollen wir uns auch bei den Kindern, die aufgrund der hart umkämpften und knappen Spiele leider nicht bzw. kaum zum Einsatz gekommen sind und trotzdem voll und ganz für ihr Team da waren. Die Coaches haben an dieser Stelle aber bereits besprochen und festgelegt, dass diese Spielerinnen und Spieler vorrangig zum Einsatz kommen sollen, wenn Bonn gegen Solingen in der Little League antreten wird.

Für die Caps kämpften in diesem Jahr: Eric Kunze, Jack Schuman, Jonathan Bolz, Finn Keuper, Alicia Boerger, Julius Racek, Jakob Schoch, Simeon Lindt, Sri Saravanan, Kenny Shadduck, Tillman Caskey, Liv Korn, Marla Heyer, Jordan Ford und Ian Curran.

Wer sich die genauen Ergebnisse aller Begegnungen noch einmal ansehen möchte, kann dies unter folgendem Link tun:

Ergebnisse Deutsche Meisterschaft Schüler Baseball in Paderborn (16. & 17.09.2017)