Knapper Sieg der Softball Landesliga

Am 25. Juli begrüßte die Softball Landesliga Mannschaft auf heimischem Boden die Aachen Greyhounds. 

Die Battery der Capitals bestand aus Jasmin Zilliger als Pitcherin und Liv Korn als Catcherin. Liv Korn catchte zum ersten mal in der Landesliga, ist aber sonst eher auf dem Mound zu finden. Unsere Youngsters beweisen ein ums anderen Mal ihre Talente als Utility-Spielerinnen. 

Zilliger lies im ersten Inning 3 Runs der Greyhounds zu, aber die Bonner Offensive zeigte wieder ihre Schlagstärke: bemerkenswert waren die Inside-the-Park-Homeruns von Jasmin Zilliger und Lea Schlewinski. Damit erzielten die Damen der Capitals im ersten Inning insgesamt 7 Runs. 

Im zweiten Inning scorten die Aachener Damen einen weiteren Run durch den Triple von Nathania Suryoputri. Im Gegenzug scorten die Bonnerinnen erneut 2 weitere Runs durch Singles von Lea Schlewinski und Christina Dose. 

Auf Seiten der Aachenerinnen gab es ein Pitcherinnenwechsel von Celine Erdmann auf Nathania Suryoputri. Diese erfahrenere Spielerin machte im 3 Inning kurzen Prozess mit den Schlagbemühungen der Capitals Damen und schickte die ersten drei Batterinnen direkt wieder ins Dugout zurück. 

Im vierten Inning scorten die Greyhounds 2 weitere Runs, doch die Bonnerinnen gewöhnten sich an den Tempowechsel der Pitcherin und scorten souverän 4 weitere Runs. 

Nun kam es auch zu einem Pitcherinnenwechsel auf Seiten der Bonnerinnen: Laura Schneider feierte auf dem Mound ihr Pitcherinnendebüt. Die unerfahrene Pitcherin lies im 5 Inning einen Run zu und konnte aber auch ihr erstes Strikeout für sich verbuchen. Die Bonnerinnen scorten erneut 2 Runs durch Singles von Liv Korn und Joëlle Mischer. 

Im sechsten Inning strauchelte Schneider auf dem Mound und lies insgesamt 7 Runs zu. Das Spiel  wurde plötzlich viel knapper mit einem Spielstand von 14:15 für die Bonnerinnen. Die Aachnerinnen wechselten erneut im 6 Inning zurück zur Starting Pitcherin Erdmann. Dennoch gelang es den Bonnerinnen nicht ihren Vorsprung weiter auszubauen und sie scorten im sechsten Innung keinen weiteren Run. 

Auf dem Mound zurück bei den Capitals zeigte Zilliger sich sehr souverän und schickte beeindruckend schnell die ersten drei Batterinnen zurück auf die Bank. 

Damit gewannen die Damen der Bonn Capitals das Spiel sehr knapp mit 14:15. Wieder einmal zeigten sie ihre offensive Schlagkraft, jedoch bemerkte man noch die eine oder andere Unsicherheit in der Defensive (7 Errors), die der mangelnden Spielerfahrung geschuldet ist. Aber die Damen aus Aachen haben tapfer gekämpft und haben mit einer jungen Nachwuchsmannschaft gezeigt, dass beim Softball niemals aufgegeben werden sollte!

Besonders hervorzuheben ist die offensive Leistung der Mannschaft (14 Hits) und zwei Inside-the-Park-Homeruns von Jasmin Zilliger und Lea Schlewinski. 

Facebook
Instagram
Twitter
Scroll to Top