Ju-LL: Saints too soft

8. October 2018

Season is over: Let’s push the Major-League-Team!

Am Ende – so schien es – fehlte ein wenig der Biss. Im letzten Saisonspiel gegen die Krefeld Crows am 6.10. vor heimischem Publikum musste sich das Farmteam der Caps, die Saints, den schlagfreudigen Krähen mit 8:5 erneut geschlagen geben. Zwei Base on Balls gefolgt von einem Three-Run-Home-Run brachten die Saints schon im ersten Inning mit 3:0 in Rückstand. Jakob, der wieder als Starting Pitcher auf dem Mound stand konnte zwar mit 10 Strike-outs bei 23 BF eine solide Leistung abliefern, doch hatten sich die Crows gut auf seine Pitches eingestellt, so dass im 3. und 4. Inning erneut 1 bzw. 2 Runs mit einem erneuten Home-Run hingenommen werden mussten. Die Saints hingegen spielten bis zu dieser Phase des Spiels “schutzengelgleich”, indem sie sanft ihre Schläger schwangen, den Crows keinen Schaden zufügten und nichts von der Schlagstärke der letzten Woche aufblitzen ließen. Bis zum 4. Inning konnte man keine Hits verbuchen. Erst im 5 und 6. Inning nahm das Spiel der Saints an Fahrt auf. Matthias (12BF/ 1K) löste Jakob auf dem Mound ab und musste Dank seiner Schutzengel im Feld nur 2 Runs hinnehmen. “Saint Adrian” konnte gar mit einem Unassisted Double-Play glänzen. Aber zwei gewonnene Innings (das fünfte mit 3:1 und das sechste mit 2:1) sind zu wenig, wenn man mit einem Zeitlimit spielt. Wer weiß: vielleicht hätte man das Spiel im 7. Inning, das nicht mehr ausgespielt werden konnte, noch drehen können. Aber das weiß nur der Himmel. 🙂 An diesem sonnigen Tag jedenfalls waren die Saints zu soft und die Crows zu kratzig, so dass die Niederlage dem Spielverlauf entspricht. Egal, denn wichtig war den Coaches an diesem Tagvor allem, dass noch mal alle anwesenden Spieler zum Einsatz kamen, auch die, die in der kommenden Saison voll oder als Springer mit dabei sein werden. Und hier hinterließ “Rookie” Alexander einen guten Eindruck, nachdem er mit einem Base on Balls auf Base kam und durch einen Hit von Matthias gar Home erreichte. Den zweiten Hit an diesem Tag für die Saints schlug Mariano.

Somit ist die Saison für die Saints spielerisch betrachtet nun zu Ende und es bleibt nur noch eine Aufgabe: Das Bundesliagteam der Capitals am kommenden Samstag um 14:00 Uhr in den Rheinauen auf himmlische Weise zu unterstützen und so ins 5. Spiel am Sonntag zu tragen, mit Pauken, Trommeln und Trompeten. Play Ball!

Für die Saints spielten: Matthias (4BB, 1B), Adrian (2BB), Jakob (1BB), Mariano (2B), Marla (1HP, 2BB), Julian (1BB, 1 SH), Sebastian (1BB), Luisa (1BB), Alexander (1BB), Jordan (1BB), Hannah (1BB), Annika, Jannika (1BB), Liv (2BB).