Zwei starke Spiele der BL Damen

19. August 2019

Am Sonntag, den 18.08. empfingen die Bonn Capitals die Damen von den Karlsruhe Cougars zuhause und gewannen beide Spiele vor heimischem Publikum. 

Wie gewohnt startete Lee Lankhorst als Pitcherin für die Bonn Capitals. Obwohl sich Aeshia Miles und Marina Seso durch Singles auf Base brachten, stand die Bonner Defensive stabil und hielt die Gegnerinnen zu Null. In der Offensive setzten sich die Bonnerinnen gegen Karlsruher Pitcherin Tatjana Rauprich durch und zogen gleich zu Anfang zwei Walks, die durch einen Double von Colette Robert zu zwei Punkten auf dem Scoreboard wurden. Während Lee Lankhorst im zweiten Inning keine Hits zuließ, stand die Defensive der Karlsruhe Cougars stabil und ließ trotz eines Walks und einem Single keine Runs zu. Doch auch im dritten Inning erreichten die Damen aus Karlsruhe keine weiteren Hits und wechselten in der Defensive nach einem Double von Janna Dose und einem Walk für Larissa Keller, ihre Pitcherin zu Soffia Jungmann. Mit vier Walks in Folge, welche zu drei Punkten für die Bonnerinnen führte, war ihr Einsatz jedoch von kurzer Dauer. So übernahm Stephanie Küpers die Pitcherposition und brachte ihr Team aus dem Inning. Mit neuer Energie nutzen die Damen aus Karlsruhe ein schwächeres Inning der Bonnerinnen aus. Mit drei Walks und einem Error im Feld holten sich die Karlsruhe Cougars ihren ersten Punkt. Die Bonner Offensive hingegen schwächelte nicht und brachte durch einen Single von Larissa Keller, einem Walk für Stina Elstermeier und einem Double von Christine Schirra, drei weitere Runs nach Hause. Somit waren die Karlsruhe Cougars in Zugzwang, da das Spiel sonst vorzeitig beendet würde. Trotz zwei Singles von Vanessa Heins und Marina Seso erreichten die Damen aus Karlsruhe keine weiteren Runs und konnten so ein vorzeitiges Ende des Spiels nach dem fünften Inning nicht verhindern. Lee Lankhorst holte sich somit den Win.

Das zweite Spiel war an Spannung kaum zu übertreffen. Mit Importpichterinnen auf beiden Seiten blieb das Spiel bis zur Hälfte des siebten Innings ausgeglichen. Colette Robert für die Bonn Capitals ließ im ersten Inning, trotz eines Singles von Karlsruher Pitcherin Aeshia Miles, keine Runs zu. Ein ähnliches Bild ergab sich auch für die Karlsruherinnen. Aeshia Miles gab einen Double an Noemi Weyel ab, was allerdings zu keinen Punkten führte. Beide Offensiven blieben im zweiten Inning erfolglos. Erst im dritten Inning gelang es Karlsruher Spielerin Vanessa Heins durch einen Single auf Base, die aber bei dem Versuch sich noch das zweite Base zu holen, aus gemacht wurde. So ging der Kampf der Pitcherinnen ins vierte Inning, welches auf beiden Seiten erneut zu keinen Hits führte. Im fünften Inning erreichte Linda Mößner aus Karlsruhe durch einen Single die erste Base, doch auch dies brachte keine Punkte. Auch die Bonnerinnen gingen erneut leer aus. Im sechsten Inning brachte sich dann Aeshia Miles selbst durch einen Single auf Base, welche jedoch im nächsten Play durch ein spektakuläres unassisted Double Play von Lee Lankhorst an der ersten Base aus gemacht wurde. Aeshia Miles blieb stark und warf in der Defensive gleich drei Strikeouts, unterbrochen von einem Single von Natsuki Okada. Während die Bonner Defensive im siebten Inning drei schnelle Aus provozierte, mussten sie nun in der Offensive punkten, um extra Innings zu vermeiden. Noemi Weyel brachte sich mit einem lead off Triple in scoring position. Die Karlsruhe Cougars gaben in Folge darauf Colette Robert und Lee Lankhorst einen intentional walk, um an jeder Base das Aus machen zu können. Janna Dose, die danach am Schlag war, schlug den Ball hart in Richtung second Base-Frau. Diese versuchte den winning Run an der Homeplate zu verhindern, doch Noemi Weyel kam dort früher an als der Ball. Somit gewannen die Capitals Damen mit 1:0 nach einem starken Spiel der beiden Importpitcherinnen. Colette Robert holte sich damit den Win.

Foto: Thomas Schönenborn