U18: die Youngsters mit Sweep in Köln

13. May 2019

Spannende Spiele in der Domstadt: nachdem sich beide Teams am vergangenen Wochenende die Siege geteilt hatten, konnten die Capitals gestern beide Partien nervenstark mit 5-4 und 8-6 für sich entscheiden.

Paul Schmitz startete in Spiel 1 auf dem Mound (Catcher: Mariano Kremer) und präsentierte sich deutlich verbessert im Vergleich zur Vorwoche. Ganze 8 StrikeOuts konnte er in vier Innings erzielen, ehe er im vermeintlich fünften und letzten Inning an Noah Lindt übergab. Doch die Cardinals hielten dagegen, und beim Stand von 4-4 ging es in die Verlängerung. Drei Durchgänge lang konnten Pitcher und Verteidigung mit fehlerfreiem Spiel die Batter des anderen Teams kontrollieren, ehe ein Run für Bonn im 9. Inning die Entscheidung bringen sollte. Nach 2 h 35 min konnte der letzte Kölner per StrikeOut (insgesamt 11 K für Noah) auf die Bank geschickt werden, bevor sich die Spieler in eine 30-minütige Pause begeben konnten.

In Spiel 2 (Pitcher Christoph Noelle auf Catcher Jonathan Bolz) zeigten sich die Cologne Cardinals schlagfreudiger als in der ersten Partie und gingen trotz guter Defensivarbeit der Caps mit 6-5 nach zwei Innings in Führung. Diese blieb auch bis zum fünften Inning bestehen, dann allerdings konnten die Bonner nach guten Hits von Jona und Paul 3 Runs über die Platte bringen. Relief-Pitcher Fritz Hoyer konnte sich auf sein Feld verlassen und ließ mit gutem Pitching keinen Run der Gastgeber mehr zu, so daß am Ende der Sweep (beide Partien eines Spieltages gewonnen) über die gleichwertigen Cardinals feststand. Fazit des im Solo-Einsatz tätigen Coaches Clemens Cichocki: sehr gutes Baseball.

Die Capitals spielten in folgender Besetzung: Noah Lindt (H, R, 3RBI), Mariano Kremer (H, 2RBI), Jakob Schoch (2H, RBI), Terry McGovern (RBI), Christoph Noelle (H), Ahmed Aizi, Jack Williams, Fritz Hoyer (H, 2R), Jonathan Bolz (2H, 4R, RBI), Paul Schmitz (5H, 5R, 2RBI).

Nächstes Spiel: am 26. Mai in Paderborn