Tiefe Trauer um Angela Beckmann

29. Juni 2024

Die Bonn Capitals trauern um Angela Beckmann, die gestern Abend im Alter von 62 Jahren an den Folgen ihres Krebsleidens verstorben ist. Das maligne Melanom wurde vor knapp einem Jahr diagnostiziert und schränkte Angela in vielen Bereichen ihres Lebens ein. Nichts von alledem drang nach außen und konnte sie davon abhalten, weiter für die Capitals da zu sein. Letzte Woche noch verfasste sie die Pressemitteilungen zu den Spielen der Bundesliga-Herrenmannschaft und kommentierte den Livestream zu den Spielen gegen die Cologne Cardinals.

Angela Beckmann war den Capitals über Jahrzehnte verbunden und hatte einen herausragenden Anteil an der Erfolgsgeschichte des Vereins. Als 2. Vorsitzende begleitete sie den Bau des heutigen Baseballstadions, um danach von 2001-2004 als Vorsitzende die Geschicke des Vereins zu lenken. Seit 2010 war sie für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zuständig und sorgte für die Präsenz des Vereins in den Bonner Medien. Bis letzte Saison leitete sie Caps-TV, das sie in den Jahren zuvor aufgebaut hatte.

Unvergessen bleibt ihre Arbeit in leitender Funktion für die Europameisterschaft 2019 und den Champions Cup 2022, die beide ohne ihr Engagement und ihre überragenden Organisationsfähigkeiten nicht ein solcher Erfolg geworden wären.

„Wir sind Angela zu unendlichem Dank verpflichtet, sie hat die Capitals in den letzten Jahrzehnten mitgeprägt und vorangebracht. Ihr Tod reißt eine große Lücke“, so der Capitals Vorsitzende Mirko Heid. Ihr außergewöhnliches Engagement wurde auch in der Stadt Bonn wahrgenommen, die ihr 2022 den Ehrenpreis Bonner Sport verlieh. 2023 bekam sie den President`s Award der Bonn Capitals. Angela Beckmann war auch in weiteren Vereinen und Organisationen ehrenamtlich tätig, die sie sicherlich genauso vermissen werden, wie die Bonn Capitals.

DANKE ANGELA!

 

 

Archive

Kategorien