Team Deutschland spielt in Bonn

7. Juni 2017

Die deutsche Nationalmannschaft testet am Stützpunkt in Bonn: Am Dienstag, 13. Juni, 18 Uhr spielen die Männer von Nationaltrainer Martin Helmig gegen eine Bundesligaauswahl hauptsächlich aus spielstarken ausländischen Spielern. Den Kader des Gegners stellen Helmig und Bonns Headcoach BJ Roper-Hubbert zusammen.

Ursprünglich sollte ein Spiel gegen Japan stattfinden, die aber abgesagt haben. Die Chance zum Testspiel wollte sich der DBV dennoch nicht entgehen lassen und hat deshalb recht kurzfristig eine internationale Auswahl nominiert. Für die Bonn Capitals ist das eine gute Gelegenheit zu zeigen, dass das Baseballstadion Rheinaue der perfekte Ort für solche Spiele ist. Zuletzt waren 2014 gegen Schweden die Tribünen voll. Darauf hoffen die Caps natürlich jetzt auch. Natürlich bereiten die Helfer der Capitals alles vor für ein tolles Event, inklusive Burger, Bratwurst, Bier und Softdrinks.

Bonn stellt für dieses Testspiel zusammen mit den Mainz Athletics das Gros der Spieler. Nominiert wurden aus Bonn Eric Brenk, Chris Goebel, Maurice Wilhelm, Max Schmitz, Sascha Koch und Eddie Stommel. Alle freuen sich darauf, im Nationaltrikot anzutreten. Auch auf Seiten des Gegners werden Bonner Spieler dabei sein, nämlich Daniel Lamb-Hunt, Wilson Lee und Roper-Hubbert selbst. Für alle Spieler ist das eine gute Abwechslung, nachdem in diesem Jahr keine internationale Meisterschaft ansteht. Das Gesicht der Nationalmannschaft wird sich bis zum nächsten Großevent EM sicher noch verändern, findet diese doch erst 2019 statt – aber es ist für die allesamt noch jungen Bonner Spieler immer gut, sich dem Nationaltrainer zeigen zu können.

 

Gemeinsam gegen Corona

Letzte News

Kategorien