Hurra, hurra, wir fahren zur DM!!!

24. June 2019

Am vergangenen Wochenende (22.+23.06.19) trafen in NRW wieder einige Mannschaften in einem Turnier aufeinander, um unter sich die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft auszutragen. Neben den Düsseldorf Senators nahmen nur noch die Paderborn Untouchables und die Bonn Capitals in der Jahrgangsstufe U12 teil. Der Austragungsort diesmal war der Ballpark der Senators.

Am Samstag spielten alle Teams gegeneinander, um die finale Paarung für Sonntag festlegen zu können. Während sich der Gastgeber leider weder gegen die Caps (Bonn siegte mit 14:4) noch gegen die U’s durchsetzen konnte und damit vorzeitig aus dem Turnier ausschied, mussten auch die Capitals am Samstag eine knappe Niederlage gegen die Paderborner (die U’s siegten 16:15) verkraften. Das Spiel wurde hart umkämpft, was wieder größere Emotionen mit sich brachte. Besonders aufgeregt waren alle, als der kleine Levi Schwarz (für die U’s als Pitcher auf dem Mound) von einem Linedrive-Comebacker von Finn Keuper getroffen wurde. Befürchteten einige Zuschauer anfänglich noch, dass der Ball den kleinen Paderborner am Kopf getroffen hatte, so wurde relativ schnell klar, dass es den Jungen „nur“ am Körper erwischt hatte. Gott sei Dank geht es Levi wieder gut, was naturlich auch uns Bonner sehr freut.

Da die Coaches des jungen Paderborner Teams auch mit taktischen Entscheidungen das Spiel beeinflussten, in dem man Jack Schuman bei jedem Atbat per Intentional Walk aufs Base schickte, unterlagen die Caps am Ende sehr knapp mit 16:15 dem Lieblings-Rivalen aus Paderborn.

Gestärkt durch die zwei Siege vom Vortag gaben sich die Paderborner selbstbewusst, als sie am Sonntag das erste Spiel gegen die Bonner antraten. Mit insgesamt 5 möglichen Spielen an dem gesamten Wochenende und brütender Hitze während der beiden Spieltage mussten die Coaches auf beiden Seiten genau überlegen, wann sie welchen Pitcher einsetzen, um auch bis zum Ende des Turniers noch qualitativ hochwertige Werfer übrig zu haben. Die Trainer Chris und Danny konnten dabei aus einem großen Pool von guten bis sehr guten Pitchern auswählen, die alle samt einen hervorragenden Job geleistet haben.

Beim ersten Spiel am Sonntag startete Finn Keuper auf dem Mound. Er hielt die Offensive der Untouchables  gewohnt konstant in Schach und erzielte dabei 9 Strikeouts. Die Bonner fanden aber auch offensiv ganz gut ins Spiel und so entschieden die Caps das erste der 3 Spiele mit 6:1 für sich.

Im zweiten Spiel des Tages stand Jack Schuman den zeitweise recht ängstlichen jungen Untouchables gegenüber. Das schnelle Pitching von Jack Schuman lähmte die Paderborner Offensive extrem, während die Bonner begannen, die Schläger auszupacken. Nach nur zwei gespielten Innings und 6 Strikeouts durch Jack wurde das Spiel bei einem Punktestand von 15:0 vorzeitig beendet. Finn Keuper konnte sich über den Walk-Off-Hit freuen, der seinen Teamkollegen zu diesem Punktestand über die Homeplate befördern konnte. Der Jubel war groß.

Ein drittes Spiel wurde somit unnötig, was nicht alle mitgereisten Baseballfans glücklich machte, die gern noch ein weiteres Spiel, in der Sonne sitzend, hätten anschauen wollen. Durch die doch recht souveränen Siege am Sonntag qualifizierten sich die Caps für die Deutsche Meisterschaft, welche am 21. & 22.09.19 in Köln ausgetragen wird.

Bis dahin wird das Team um Chris Keuper und Danny Lankhorst noch fleißig trainieren, um mit den anderen Mannschaften aus Deutschland gut mithalten zu können.

Besonders erwähnenswert ist an diesem Wochenende Joran Ford gewesen. Nicht nur, dass er als Catcher einen grandiosen Job geleistet hat, am Samstag war er unser schlagstärkste Spieler mit einem 1000er AVG. bei 8 Atbats.

Ein besonderer Dank gilt unserem jungen Team, allen Eltern, die uns Woche um Woche immer so toll unterstützen, aber auch den Ersatz-Coaches: Michael Bolz und Marcel Rasquin, die Dannys spielbedingtes Fehlen am Sonntag bereitwillig mit auffingen. Good Job! Ebenfalls bedanken möchten sich die Bonner bei den Düsseldorfern, die uns an beiden Tagen mit Speis und Trank versorgt haben. Danke für die tolle Organisation. Ein weiteres Dankeschön geht an die Umpire und Scorer, die ebenfalls ihre Zeit an beiden Tagen zur Verfügung gestellt haben.

Diesmal für die Caps im Einsatz waren: Simeon Lindt, Jordan Ford, Jack Schuman, Max Bolz, Finn Keuper, Adrian Unruh, Ian Curran, Simon Juhnke, Joshua Juhnke, Fritz Voelker, Alexander Staus, Philipp Auweiler, Joshua Pütz & Finn Sieben.
Alle Kinder spielten das erste Mal in dieser Konstellation zusammen, da die Bonner ihr diesjähriges sehr knapp besetztes Team mit Toss – Ballern der Bonner und dem Farmteam, den Kottenforst Saints, auffüllen mussten, um überhaupt an dem Turnier teilnehmen zu können. Das ganze Team bedankt sich deshalb besonders bei den verantwortlichen Trainern und Eltern der unterstützenden Kids.

Die Capitals freuen sich auf die Deutsche Meisterschaft und hoffen, dass vielleicht neben den stolzen Eltern noch weitere Zuschauer den Weg in den nicht all zu weit entfernten Kölner Ballpark finden, um unser Team anzufeuern.