2. BL: 9-Inning-Shutout für Jan Jacob

5. Juli 2022
CDA812E7-B021-4B42-94AF-83EA8B55B7B4
328E80D2-733B-4EF8-8363-443FEDE6E1B0
C18A7A09-A882-4550-9D28-D931C3763D7D
A2C936DD-74AA-4A38-A565-A31F34C586BC

Die Zweitliga-Vertretung der Capitals sorgte am Samstag wieder für Spannung und starke Leistungen in der Rheinaue. Gegen die Stingrays wurde eine Siegteilung erreicht.

Pitcher Jan Jacob präsentierte sich gewohnt souverän als Starter im ersten Spiel des Tages. Mit Eric Kunze als Battery-Partner und einer soliden Defense konnte er den Gästen aus Wuppertal die Überquerung der Homeplate erfolgreich verwehren und einen deutlichen 9-0 Shoutout-Sieg für sein Team verbuchen. 12 StrikeOuts standen am Ende des Spiels in seinem Arbeitsnachweis; die Offense punktete beinahe in jedem Inning und setzte die Wuppertaler permanent unter Druck. Bemerkenswert war die Leistung der Bonner „Flügelzange“: Matthias Schneider (Leftfield) erzielte 3 Hits und Louis Looke (Rightfield) steuerte 3 Runs zum Endergebnis bei.

Spiel 2 wurde wie gegen die Stingrays üblich äußerst knapp mit einem Run Unterschied entschieden. Und wie im Hinspiel setzten sich die Gäste um Pitcher Max Ortmann durch – dieses mal mit 6-5 im zweiten Extra-Inning. Finn Keuper hatte die ersten 4 Innings gepitcht und an Matthias übergeben; der Spielverlauf wankte hin und her. Letztlich musste sich Closer Christoph Noelle den Stingrays geschlagen geben, da die entscheidenden Runs auf den Bases 1 und 2 „verhungerten“, also nicht mehr über die Homeplate gelangen konnten. Die Infielder Jonathan Bolz (3rd Base) und Luke Vingren (1st Base) sowie Centerfielder Georgios Kitskioudis gelangten zwar im Spielverlauf allesamt auf Base, konnten das Blatt aber auch nicht mehr wenden.

Somit baut das junge Team um Coach Clemens Cichocki seine Bilanz auf 10-10 aus und behauptet den 4. Platz in Liga zwei.

Fotos: Grit Keuper

Gemeinsam gegen Corona

Letzte News

Kategorien