Caps holen neuen Headcoach

2. November 2018

Nach der Saison ist vor der Saison und die Bonn Capitals haben sehr schnell Nägel mit Köpfen gemacht: Sie präsentierten nur wenige Tage nach der Meisterfeier ihren neuen Headcoach Alexander Derhak. Er ist Nachfolger von BJ Roper-Hubbert, der seine Karriere in Deutschland beendet hat. Der 37-jährige Derhak ist gebürtiger Amerikaner aus dem Staat New York, der seit vielen Jahren in Tschechien lebt und seit 2014 als Assistenztrainer in Brünn tätig war.

Bonns Sportdirektor Florian Nehring und den Verantwortlichen der Capitals ist es damit gelungen, eine der wichtigsten Personalentscheidungen für die neue Saison frühzeitig unter Dach und Fach zu bringen. Alex Derhak hat sich nach seiner Karriere als Spieler in den USA – er war Catcher und 1st Baseman – einen sehr guten Ruf als Trainer erworben, zunächst in Australien, dann in Tschechien. Dabei arbeitete er neben dem Coaching insgesamt mit all seinen taktischen und trainingsspezifischen Aspekten auch speziell in den Bereichen Catching und Hitting. „Auf diese Chance habe ich hingearbeitet, in Europa bei einem Topclub als Headcoach zu arbeiten. Dabei habe ich immer Ausschau gehalten nach einem Verein mit familiärer Atmosphäre, talentierten und fokussierten Spielern sowie einer guten Fanbasis. All das bieten die Bonn Capitals“, so der neue Trainer. Er war am Wochenende beim stimmungsvollen Vereinsfest mit Meisterfeier zu Besuch in Bonn, „danach fiel mir die Entscheidung erst recht leicht“. Sein Vertrag läuft zunächst mal bis 2020. Er selbst ist auch ein Familienmensch, lebt mit seiner Frau Denisa und den beiden Kindern in Brünn.

Alex Derhak weiter: „Ich freue mich riesig. Es war eine magische Saison für Bonn, und BJ hinterlässt große Fußstapfen. Diese Saison bringt hohe Erwartungen mit sich, aber ich freue mich auf genau diese Herausforderungen, denn ich bin ein Wettkampftyp. Ich kann es kaum erwarten, dass die neue Saison beginnt.“ Er will die Capitals in Deutschland und Europa weiter nach vorn bringen und ein Augenmerk auf die weitere Ausbildung der jungen Eigengewächse in Bonn, die bereits jetzt zum Bundesligateam gehören, richten.  Derhak versteht sich außerdem als Botschafter des Baseballsports.

Florian Nehring ist überzeugt, dass der neue Trainer die richtige Wahl ist: „Er hat im Baseball schon viele Stationen erlebt und hat sehr viel Erfahrung. Außerdem passt er menschlich zu uns.“ Schon in den kommenden Wochen sollen auch Entscheidungen zu möglichen neuen Spielern fallen.