Bundesligakader fast komplett

Rund um den Jahreswechsel haben die Bonn Capitals und Sportdirektor Florian Nehring wichtige Personalentscheidungen für den Kader der Bundesliga unter Dach und Fach gebracht. Dabei können feste Stützen des Teams gehalten werden und es gibt einen weiteren Neuzugang.

Nationalmannschaftspitcher Samuel Steigert wird das Team der Capitals verstärken. Der 20-Jährige spielte bei den Neuenburg Atomics und besucht derzeit das College der Auburn University in Montgomery, Alabama, in den USA; dort spielt er im College Baseballteam. In der studienfreien Zeit schließt er sich nun den Capitals an, auf deren Anlage er zuletzt bei der EM im September 2019 gespielt hat. 

Steigert stößt zu einer ohnehin starken Pitcherriege in Bonn, denn die bisherigen Leistungsträger können alle gehalten werden: Sascha Koch, Maurice Wilhelm und Wilson Lee stehen weiter auf dem Mound in Bonn, und auch US-Boy Zach Dodson kommt für ein zweites Jahr an den Rhein. Der Linkshänder hatte gerade in den Playoffs seine ganze Stärke bewiesen und maßgeblich zum Erfolg der Capitals, der erneuten Vizemeisterschaft, beigetragen. Die Nationalmannschaftswerfer Koch und Wilhelm, der auch in der Offensive glänzt, gehören schon seit Jahren zu den Leistungsträgern in Bonn. Ebenso wie Eric Brenk, der sich für weitere drei Jahre an die Capitals gebunden hat und damit zeigt, wie wohl er sich hier seit Jahren fühlt. Zudem arbeitet er in Köln und wohnt weiter in Bonn. Wilson Lee gehört nach seinem kurzen Intermezzo in Solingen 2018 wieder fest zum Bonner Kader und ist vor allem in der Offensive gefragt.

Direkt nach Abschluss der letzten Saison hatten die Bonn Capitals den ersten neuen Spieler für die Saison 2020 verpflichtet: Terrell Joyce hat zuletzt in Tschechien gespielt und gilt als echter Powerhitter. Der 27-jährige Amerikaner schlug in der Saison 2018 in der tschechischen Liga 29 Homeruns.

Florian Nehring freut sich sehr über die Zusammensetzung des Kaders, der sich bis auf die beiden Neuen kaum verändert: „Es ist uns wieder gelungen, den großen Stamm des starken Kaders zu halten. Das alles sind wichtige Bausteine, um in diesem Jahr erneut einen Angriff auf die Deutsche Meisterschaft zu starten.“

Scroll to Top