Abstand gewahrt

5. Juni 2022

Die Bonn Capitals haben das Ziel fürs Wochenende erreicht: einen Sieg gegen Paderborn geholt, sie damit auf Distanz gehalten und die etatmäßigen Pitcher weitestgehend geschont.

Für das Trainerteam der Capitals bedeutete die Ansetzung des Nachholspieltages ein bißchen Puzzelarbeit: Man wollte den Abstand auf den Verfolger wahren und gleichzeitig mit den Kräften haushalten. Denn am Dienstag beginnt der Champions Cup im heimischen Stadion. Die Coaches entschlossen sich, in Spiel 1 am Samstag auf Sieg zu gehen – was mit 5:2 gelang. Mit Maurice Wilhelm, Nick Miceli, Sammy Steigert und Dovydas Neverauskas kamen etatmäßige Werfer zum Einsatz, aber alle nur sehr dosiert. Sie hielten die Paderborner Offensive sehr gut in Schach. Die Bonner Offensive dagegen sorgte bis zum fünften Inning für eine komfortable 5:0 Führung. Gleich sechs Bonner Spieler beteiligten sich am Schlagreigen, John Schultz schaffte dabei zwei Hits. Die beiden Runs für Paderborn im achten und neunten Inning konnte man verschmerzen, der Sieg geriet nicht mehr in Gefahr.

Im zweiten Spiel begann mit Wilson Lee ein etatmäßiger Pitcher, doch auch er blieb mit drei Innings nur recht kurz auf dem Mound. Er übergab beim Stand von 1:0 für Bonn an einen alten Bekannten: Jan Jacob. Bis vor drei Jahren spielte der im Bundesligateam als Centerfielder, ist mittlerweile wieder aktiv, aber in der 2. Mannschaft. Nun also die Rückkehr als Pitcher, was er früher nur gelegentlich tat. Und im weiteren Verlauf des Spiels sah man Spieler auf dem Mound, die man sonst dort nie sieht: Lennart Weller, Eddie Stommel und Danny Sanchez. Letzterer hatte in Solingen ab und zu geworfen, aber ein etatmäßiger Werfer ist auch er nicht. Alles nach der Devise: Kräfte schonen. Die Niederlage war einkalkuliert und fiel mit 7:10 moderat aus. Danny Lankhorst, Wilson Lee und Anthony Rodriguez-Klinzing gelangen je zwei Hits, um über 3:6 und 4:9 zum Endstand zu gelangen. Dabei hatte Bonn im letzten Inning sogar noch die Chance auf den Ausgleich, denn beim 7:10 hatte das Team alle Bases besetzt und Wilson Lee am Schlag, dem zuvor schon ein Homerun gelungen war. Dieses Mal nicht. Und so kassierten die Capitals ihre erste Saisonniederlage, wahrten aber den Dreipunkte-Vorsprung auf Paderborn.

Am Dienstag kommt der Gegner nun aus Tschechien: Die Arrows Ostrava sind der Auftaktgegner der Capitals beim Champions Cup (19 Uhr Baseballstadion Rheinaue).

Foto: Thomas Schönenborn

Gemeinsam gegen Corona

Letzte News

Kategorien