T-Ball: The Show rolls on

3. September 2017

Frisch aus den Sommerferien zurück: Helens Outs an der 2. Base.

Die Sommerferien sind vorüber und auch die Teeballer steigen wieder mit dem Ligabetrieb ein, manche sogar in völlig neuem Outfit.:-)
Am 2. September waren das Farmteam der Caps, die Saints, wieder zu Gast in Kapellen, um gegen die Turtles, Nightmares und Cardinals zu spielen.
Das erste Spiel gegen die Nightmares konnte man souverän mit 26:12 gewinnen. Defensiv konnte hier besonders Helen Kunze glänzen mit einem Flyout und zwei Outs an der zweiten Base. Im im zweiten Spiel traf man dann auf den Topfavoriten der Liga, die Cardinals. Die Coaches blieben in diesem Spiel ihrer Devise für die Saison treu, jungen Spielern auch Einsatzzeiten im Infield zu ermöglichen. So konnte Philipp Auweiler intensive Erfahrungen als Shortstop sammeln, gingen doch die meisten Bälle der Cards über seine Position. Erwartungsgemäß ging das Spiel deutlich mit 12:21 verloren, wobei man im Vergleich zur letzten Begegnung, die 8:26 verloren ging, eine deutliche Verbesserung sehen kann. Liebe Cards, wir kommen langsam näher . 🙂
Die letzte Begegnung war dann wieder ein Duell gegen den Dauerrivalen aus Kapellen. Leider wurde das Spiel knapp mit 14:13 verloren. Die ersten beiden Innings waren dabei spielentscheidend, denn erst in den letzten drei Innings konnten die Saints Wege finden, die Defense der kompakt auftretenden Turtles zu knacken. Leider zu spät. Da half auch nicht das Mega-Unassistend-Double-Play von Jannika Schreiber an der ersten Base.
Dennoch sind die Coaches mit diesem Tag mehr als zufrieden und das aus mehreren Gründen: Das Team bildete eine harmonische Einheit.

Ready to play? Einen Moment noch!

Offensiv zeigten die Saints eine konzentrierte und disziplinierte Schlagleistung. Liv Korn, Jordan Ford, Marla Heyer, Joshua Pütz, Philipp Auweiler und Matz “The Babe” knallten auf die Bälle, das die Nähte flogen. Und auch die schlagschwächeren Spieler hatten durch präzises Hitting und schnelles Baserunning ihre Erfolge. Und da auch die Frisuren unter dem Helm perfekt saßen, war es trotz der zwei Niederlagen ein rund um gelungener Baseballtag nach den Sommerferien. Am kommenden Samstag geht es dann nach Neunkirchen.