T-Ball: Erfolgreiche Schlammschlacht :-)

9. September 2017

Absagen oder nicht? Die Nightmares entschieden sich trotz des angekündigten Regens dafür, den angesetzten Tossballspieltag am 09. September durchzuführen. Der Platz war zwar ordentlich aufgeweicht, die Homeplate eine kleine Insel und der Spieltag unterbrochen von Schauern, dennoch erwies sich die Entscheidung am Ende als richtig. Dementsprechend tough gingen alle jungen Spieler ans Werk.
Im ersten Spiel standen die Saints den Nightmares gegenüber. Auch wenn das Spiel am Ende deutlich mit 24:15 gewonnen wurde, brauchten die Saints einige Zeit um den erstarkten Kader der Nightmares niederzuringen. Am Ende konnten alle 15 angereisten Spieler eingesetzt werden.
Im zweiten Spiel trafen dann die Caps auf die Saints. Hier legten die Caps einen starken Start hin. Doch die Saints konnten mit einem bravourösen Inning aufholen und zwischenzeitlich auf 8:8 herankommen. Spannend wurde es noch einmal als die Saints im 5. Inning als Heimteam mit nur 13:15 zurücklagen und schon 2 Outs erzielten hatten. Aber zwei unnötige Errors sorgten dafür, dass das 3. Out nicht erzielt wurde. (Man hätte sonst im anschließenden Nachschlag die stark aufspielenden Caps noch besiegen können.) Stattdessen nutzen die gut aufgelegten Caps ihre Chance, erzielten mit guten Hits noch weitere  6 Runs und zogen fast uneinholbar auf 13:21 davon.
Die siegessicheren Caps hatten nun aber wiederum im dritten Spiel des Tages ihre Startprobleme mit den Nightmares, die anfangs sogar mit 5:1 in Führung gehen konnten. Doch die junge Mannschaft steigerte sich defensiv und offensiv im weiteren Verlauf des Spiels, ließ keine weiteren Runs zu und konnte am Ende mit 11:05 klar gewinnen. Da strahlte die Sonne im Bonner Dugout – und übrigens nicht nur da.
Ein Dank geht an die Nightmares für das liebe Catering und den Mut zur Durchführung des Spieltages.
Am kommenden Wochenende gibt es einen erneuten Spieltag, dann in den Bonner Rheinauen. Leider mussten die Saints für diesen Tag absagen, da allein 3 bzw. 4 Spieler mit dem Schülerteam der Caps zur Deutschen Meisterschaft nach Paderborn fahren und noch weitere Spieler verhindert sind.