Bonn Capitals 7 - 0 Hannover Regents

12. April 2015 - 14:30 at Solar World Arena

Spiel zwei startete wieder Australien-Import Wilson Lee für die Caps und der Pitcher aus „DownUnder“ setzte die Hannoveraner mächtig unter Druck: 15 Strikeouts in 8 Innings und kein einziger Gegenpunkt. Maurice Wilhelm übernahm im letzten Inning die Pitcher-Rolle.

Offensiv zeigten die Caps im zweiten Spiel des „Double-Headers“ gegen Gäste-Pitcher Patrick Coleman etwas weniger, brachten das Spiel mit 7 Punkten aber ebenfalls souverän über die Bühne. Wilson Lee leitete die Punktejagd gleich im ersten Inning mit seinem dritten Homerun des Tages ein. Drei Innings gelangen den Hausherren im fünften Inning, es sollte beim 5:0 die Vorentscheidung sein.

Headcoach Bradley Roper-Hubbert: „Wilson Lee hat heute alle Aufgaben übernommen. Drei Homeruns und acht solide Innings auf dem Wurfhügel, das ist sehr beachtlich und hat großes Lob verdient. Dazu kam die starke Leistung von Max Schmitz, der uns nach dem Fehlstart von Brian Lainoff im ersten Spiel Sicherheit gegeben hat. Das war ein wichtiger Faktor gegen eine Mannschaft wie Hannover, die sehr stark und mit großem Willen auftrat. Für uns war es ein erneut tolles und erfolgreiches Wochenende.“

 

Foto: Frank Lambertz