Pflichtsieg gegen Tabellenschlusslicht

12. June 2016

Am Sonntag 12.06. stand für die CAPS III das Auswärtsspiel bei den Krefeld Crows an – durch einen Tausch der kompletten Kader dominieren diese mit ihrer 2. Mannschaft die Bezirksliga II zurzeit ungeschlagen, während das Landesliga-Team bisher ohne Sieg blieb. Auf dem Papier also ein Pflichtsieg für die Bonner, doch bereitete im Vorfeld, wie so oft, der Kader Coach Jo Schuster durch viele Absagen Kopfzerbrechen. So reiste man mit nur 5 regulären Spielern, 5 Springern und einem U21-Spieler aus der 4. Mannschaft, die glücklicher Weise den Juni über eine Spielpause hat, an.

Dennoch wurden die CAPS III ihrer Favoritenrolle zunächst gerecht, indem die Offense die ersten 5 Innings über stets punktete. Capitals-Pitcher Hendrik Schultze wiederum dominierte die gegnerischen Schlagmänner, indem er über 4 Innings nur 3 Runner durch Walk bzw. Hit-by-Pitch zuließ, was dem permanenten Regen geschuldet war, während er für den Großteil der Aus selbst per Strikeout sorgte. Eine Schwächephase dann aber Bottom 5th mit einer Reihe von Walks und ein paar Hits brachte die Gastgeber mit gleich 4 Runs auf’s Scoreboard, so dass es zu Beginn des 6. Innings 11:04 für die Capitals stand.

Der nun folgende Pitcherwechsel der Crows zu Veteran Benjamin Schepers resultierte für die Bonner in der gleichen Misere wie schon in der Vorwoche gegen die Pulheim Gophers: Man war in der zweiten Spielhälfte nicht länger fähig, weitere Runs zu scoren, während die Hälfte der eigenen Batter per K ins Dugout zurückgeschickt wurde. So konnte man nur versuchen, die bestehende Führung bis zum Spielende zu verteidigen, was angesichts der Pitching Performance Schultzes, der im 6. Inning direkt wieder an seine Leistung aus den ersten 4 Innings anzuknüpfen wusste, auch weitgehend gelang. Ein letztes Aufbäumen der Krefelder Offense Bottom 9th sollte die Führung zwar auf 11:06 verkürzen, doch auch nicht mehr. Am Ende stand der Pflichterfolg von 11:6 zu Buche und alle vollkommen durchnässten und aufgeweichten Capitals konnten zufrieden die Heimreise antreten.

Hervorzuheben ist bei diesem Spiel allen voran die Leistung von Pitcher Hendrik Schultze, der in seinem zweiten Complete Game der Saison überragend warf und für fast 2/3 der Bonner Outs sorgte: 9 IP, 0 ER, 4 H, 18:7 K/BB. Bei der zumindest in der ersten Spielhälfte guten Offense waren es Dennis Mehler (3/5 mit 2B, 4 RBI, 3 R, 4 SB) und Markus Hertel (1/3 mit 3B, 3 R, 2 BB, SB), die die größten Beiträge leisteten. Zwar konnte die eingangs ausgegebene Spielvorgabe, über den gesamten Spielverlauf zu punkten, nicht umgesetzt werden, doch mag das angesichts des improvisierten Kaders auch verzeihlich sein, sofern man es in der kommenden Woche beim Rückspiel gegen die Pulheim Gophers besser zu machen weiß.