Junioren-Farmteam: erstes Spiel erfolgreich

Am Samstag, dem 15. August, hatte das Junioren Farmteam der Capitals, die Kottenforst Saints, nach langer Trainingspause gleich sein erstes Spiel gegen das Team aus Kapellen. Da auf eine Meldung in der Liga verzichtet worden war, können in der verbleibenden Sommerzeit nur Freundschaftsspiele ausgetragen werden.

Einige gute Hits erzielten die Saints gegen die Turtles.

Die Turtles begannen stark, nutzen einige Schwächen der Saintsdefense aus und gingen mit 3 zu 0 in Führung. Doch die Antwort der Saints ließ nicht lange auf sich warten. Mit einigen schönen Hits und gutem Basestealing konnte sich die Saints die Führung zurückholen und 6 zu 0 in Führung gehen. Adrian Schlitzer als Startingpitcher machte einen guten Job auf dem Mound. Aber auch die Turtles spielten diszipliniert. und so entwickelte sich ein sehr ausgeglichenes und schön anzusehendes Spiel. im dritten Inning übernahm Julian Kremer den Mound und konnte mit einer konzentrierten Leistung dafür sorgen, dass die Saints weiter in Führung blieben. Hierzu trugen auch einige schöne Flyouts bei. Lukas Schneider konnte allein drei für sich verbuchen. Lediglich im letzten Inning fingen die Saints an zu wanken, als die Turtles durch mehrere Walks auf 10 zu 8 herankamen. Somit nahm Matthias Schneider bei einem Out die Rolle als Closer. Ein schöner Pick am ersten Base zu Jannika, sowie ein Caught Stealing von Mariano Kremer (3B) und Adrian Schlitzer (SS) sorgten für das letzte Out im Spiel und sicherten den 10 zu 8 Sieg. Es war ein schönes und ausgeglichenes Spiel und für beide Mannschaften ein schönes Erlebnis bei wunderbarem Wetter.
Als nächstes Spiel steht nun ein Partie gegen die Zülpich Eagles an.

Scroll to Top