Jugend mit Sweep in Solingen

15. May 2017

Nachdem die letzten beiden Spiele abgesagt wurden, durfte die neu formierte Capitals-Jugend am Samstag zu ihrem zweiten DoubleHeader antreten – Gastgeber waren die Solingen Alligators. Die Wettervorhersage ließ Schlimmes befürchten, aber passend zur Leistung der Caps zeigte sich dann viel Sonnenschein im Baseballpark Weyersberg. Denn beide Spiele wurden gewonnen.

In Spiel 1 brachte die Bonner Offense ihre ersten 7 Spieler mit 5 Hits über die Platte. Starting Pitcher Noah Lindt benötigte zu Beginn ein Paar Pitches, um seinen Rhythmus zu finden, in der Folge zeigte er aber solides Pitching und ließ im gesamten Spiel lediglich 2 Runs zu – bei 7 Stikeouts eine tolle Leistung. Matteo Pizzo als Pitcher der Alligators und seine Reliever konnten die Grün-Gelben jedoch auch in den folgenden Innings nicht kontrollieren, so daß am Ende des Spiels 20 Runs auf dem Bonner Konto landeten. 9 Hits, 13 Walks und lediglich 2 StrikOuts sind die Zahlen, die auf geduldiges und konzentriertes Verhalten an der Platte schließen lassen – der erste Sieg der Saison mit 20:2 war zu keiner Zeit gefährdet.

Spiel 2 begann ebenfalls erfolgreich, durch einen Hit und einen Walk waren die Bases 1&2 schnell besetzt, als eine strittige Infield-Fly-Entscheidung drei Capitals in einem Spielzug ins Dugout beförderte. Doch die Umpire Michalk und Kettenbach machten ansonsten einen gewohnt guten Job und agierten auch bei knappen Entscheidungen stets fair und besonnen. Paul Schmitz als Starting Pitcher des 2. Spiels war nun gefordert und setzte im ersten Inning drei von vier Alligators per StrikeOut wieder auf die Bank im Dugout. Insgesamt schaffte er dies neun Mal, und da er lediglich einen Run zuließ, durfte auch er sich mit einem tollen Spiel seinen ersten Win gutschreiben.

Lucas Schulisch mit seinem Reliever konnte das Spiel gegen die Capitals ein wenig enger halten als in Spiel 1, mit der weiterhin konzentrierten Arbeit an der Platte konnten die Solinger dann aber letztlich nicht mithalten. Die Bonner Jungs kassierten auch in diesem Spiel nur 3 Strikeouts und konnten ihre Führung bis auf 14:1 ausbauen. Das erlaubte dem Trainerteam Sascha Koch und Daniel Lamb-Hunt Paul vom Mound zu nehmen und Fritz Hoyer einen Einsatz als Pitcher zu geben – er mußte einen Run zulassen, konnte dann aber zusammen mit seinem Infield den 14:2 Sieg nach Hause bringen. Zu erwähnen ist natürlich auch noch Mariano Kremer, der wieder beide Spiele als Catcher hinter der Platte agierte.

Zusammengefasst ein erfolgreicher und schöner Nachmittag in Solingen, welcher der Mannschaft bei gutem Wetter und mit Unterstützung der zahlreichen Fans die ersten beiden Siege in der VL Jugend einbrachte.