“Weihnachtsgeschenk” für die Caps

23. December 2016

Eine Weihnachtsüberraschung hat Sportdirektor Florian Nehring für die Bonn Capitals parat. Mit Angelo Paulino hat er einen erfahrenen Baseballer aus den USA für die kommende Saison verpflichtet, der gleich zwei Rollen ausfüllen wird: als Pitcher und Assistenztrainer der Bundesliga. Paulino ist gerade 30 Jahre alt geworden, hat zuletzt in den Minor Leagues bei den Lynchburg Hillcats gespielt und lebt nun in Deutschland.

Angelo Paulino wurde in der Dominikanischen Republik geboren und 2006 von den Atlanta Braves für die Major League Baseball geholt. Den Durchbruch schaffte er da nicht, aber Paulino hat erfolgreich in diversen Minor League Teams in den USA gespielt. Seine Heirat mit einer Deutschen brachte ihn nach Velbert, im Ligabetrieb hat er seit 2012 nicht mehr gespielt. „Aber ich möchte gern in meiner Karriere noch eine Meisterschaft gewinnen, und da bin ich bei den Bonn Capitals genau richtig“, sagte der rechtshändige Pitcher.

Für die Capitals, bei denen das Stammteam auch 2017 gleich bleibt, bringt die Neuverpflichtung ein Stück frischen Wind, Verstärkung für das Pitching in Spiel 2 (nur dort dürfen Übersee-Ausländer pitchen) und Unterstützung für Headcoach Bradley Roper-Hubbert. „Die Erfahrung von Angelo wird uns beim Coaching helfen sowie Bradley entlasten, wenn er selbst auf dem Platz steht. Außerdem ist es gerade in engen Spielen gut, Alternativen auf dem Mound zu haben“, sagt Florian Nehring. Was weitere neue Spieler angeht, sondieren die Capitals weiter den Markt und führen punktuell Gespräche. Allerdings gibt es keinen Druck, unbedingt jemanden verpflichten zu müssen, „da das jetzige Team gut aufgestellt ist und wie schon 2016 stark sein wird“, so Nehring.