Spiele verloren, Haltung bewahrt.

18. June 2017

Nach den beiden überzeugenden Spielen gegen Paderborn stiegen die Erwartungen des Teams an die eigenen Leistungen im nächsten Spiel – wurden aber schnell wieder zurechtgestutzt, da dem Team am vergangenen Donnerstag (Fronleichnam) nur wenig gelang. Und das lag nicht nur daran, dass die Goose Necks aus Ratingen mit Spielern des Jahrgangs 2001, und somit außer Konkurrenz, in der Rheinaue antraten.

Starting Pitcher Rikuto Teranaka zeigte den Capitals-Spielern in beiden Spielen äußerst gutes Pitching – 11 StrikeOuts bei 20 gegnerischen Schlagmännern sind wohl aussagekräftig genug. Respekt für diese Leistung! Lediglich 3 Hits (Paul, Sebastian und Terry) und 2 RBI (Fritz, Leo) gelangen in 10 Innings in der Offense; an diesem Tag zu wenig, um Ratingen Paroli zu bieten.

Auch die Defense erwischte mit insgesamt 10 Errors nicht ihren besten Tag; Sascha nutze in der Folge die Gunst der Stunde, um möglichst vielen Caps die Möglichkeit zu geben, Erfahrungen auf dem Mound zu sammeln – so sahen die Zuschauer insgesamt 7 Pitcher im grün-gelben Trikot. Von allen Spielern gefeiert wurde dann auch das Pitching-Debut von Adrian Schlitzer, der sich auch sogleich ein dickes „K“ gutschreiben durfte.

Spieler und Coaches konnten an diesem Tag jedoch vieles mitnehmen, so dass der nächste Auftitt des Teams bereits 4 Tage später gegen die Wanderers aus Dortmund bestimmt erfolgreicher gestaltet werden kann.