Samstag abgesagt – Sonntag 13 Uhr

9. September 2017

Das heutige Solingenspiel (Samstag) wurde von den Alligators wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt. Spiel 3 wird deshalb auf morgen, Sonntag, 13:00 Uhr verlegt. Weitere Informationen hier auf der Homepage und über unsere Facebookseite.

Drei Chancen für einen Sieg: Die Bonn Capitals haben alle Trümpfe in der Hand, wenn es für Spiel 3 zum Viertelfinalgegner Solingen Alligators geht. Nach den beiden Siegen zu Hause fehlt nur noch einer in der Best-of-Five-Serie zum Erreichen des Halbfinales. Und den Sieg möchten die Capitals am liebsten gleich in Spiel 3 holen.

Im Baseballstadion Rheinaue hatte das Team von BJ Roper-Hubbert in Spiel 1 alles im Griff, und die Konstellation ist in Spiel 3 die gleiche. Das heißt, ein deutscher Pitcher wird auf dem Mound stehen, bei den Capitals wird das der wieder bärenstarke Sascha Koch sein. Bei Solingen ist das wohl André Hughes. Der muss die schlagfreudige Bonner Offensive unbedingt in Schach halten, wollen die Alligators ein Spiel 4 oder gar 5 am Sonntag erreichen. Doch Chris Goebel, Roper-Hubbert & Co. haben was dagegen. „Unsere Chancen sind gut, und wenn alle ihre normale Leistung bringen, sollte es für einen Sieg reichen“, so der Spielertrainer.

In jedem Fall haben sich die Capitals wieder gesteigert, nachdem es in der Interleague zuletzt nicht so gelaufen war. Sowohl die Pitcher als auch die Offensive spielten stark, auch wenn es in Spiel 2 bei den Schlagleuten etwas haperte. Das kommt eben immer auf den gegnerischen Pitcher an. André Hughes kennen die Bonner sehr gut und haben ihn in dieser Saison schon dreimal geschlagen.

Das Spiel aus Solingen wird auch im Livestream unter www.sportdeutschland.tv/baseball übertragen. Ein mögliches Spiel 4 fände am Sonntag 16.30 Uhr statt.

Einigen Unmut rund um das Halbfinale gab es schon, bevor die Teams überhaupt feststehen. Wahrscheinlich ist eine Paarung Haar-Bonn. Der DBV teilte mit, dass bei der Teilnahme der Haar Disciples die Spielwochenenden getauscht werden, Haar also die Spiele 3-5 im heimischen Stadion in München austragen würde, weil dort am Wochenende vorher die Softballerinnen ihr Halbfinale spielen. Dabei sagt die Spielordnung des DBV für 2017 etwas anderes, nämlich zuerst das Heimrecht beim Besserplatzierten. Die Bonner sehen das als Nachteil, auch im Verhältnis zu den anderen Halbfinalisten, denn natürlich würden sie lieber die entscheidenden Spiele 3-5 zu Hause spielen. Ein Protest, der verschiedene alternative Varianten aufgezeigt hat, wurde allerdings abgewiesen bzw. gar nicht erst zugelassen.