Jugend-VL siegt überzeugend

4. July 2018

Bei bestem Baseballwetter bestritt das Jugendteam am Sonntag seine ersten beiden diesjährigen Spiele gegen den Aufsteiger aus Marl – die Sly Dogs konnten ihre Landesliga im letzten Jahr gewinnen und ärgerten in dieser Saison bereits Düsseldorf und Paderborn mit jeweils einem Win. Entsprechend respektvoll bereitete man sich auf die beiden Spiele vor.

Was die Bonner Mannschaft dann zeigte waren zwei konzentrierte Auftritte, bei denen zu keiner Zeit ein Zweifel daran bestand, welches Team die beiden Spiele gewinnen würde. Paul Schmitz pitchte gewohnt souverän die Innings 1-3 und ließ nur einen Run bei 8 Strikeouts zu. Anschließend übernahm wie schon in der Vorwoche Christoph Noelle und überzeugte die Coaches abermals mit kontrollierten Pitches. Catcher Mariano Kremer und die Defense hatten keine wirklichen Probleme mit den Sly Dogs; die nötigen Outs wurden sicher erzielt. Auch offensiv wußten die Capitals zu überzeugen, insgesamt konnten 11 Runs gescort werden – den Höhepunkt erzielte dabei Noah Lindt mit einem GrandSlam-Inside-the-Park-Homerun im 4. Inning, den er “oben ohne” (sein Helm verabschiedete sich bereits auf dem Weg zur zweiten Base) vollendete. 11-5 lautete das Ergebnis des ersten Spiels.

Dieses sollte in Spiel 2 noch einmal überboten werden: sämtliche Spieler der Caps konnten sich mit Hits und Runs einbringen, Disziplin an der Platte und gutes Hitting brachten das Team schnell komfortabel in Führung. Auf dem Mound erwischten Noah Lindt und Fritz Hoyer einen erstklassigen Tag und konnten einen No-Hitter (über 4 Innings) bei nur einem abgegebenen Walk erzielen. Eric Kunze als Catcher hielt zudem beinahe sämtliche Bälle vor sich, so daß die Mannschaft nunmehr 6 Spiele in Folge gewinnen konnte. Mit 15:0 endete diese Partie bereits vorzeitig.

Am nächsten Samstag um 13 h stehen zwei besondere Spiele im Bonner Baseballpark an: die Paderborn Untouchables kämpfen um die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft und müssen hierzu mindestens ein Spiel gegen die Capitals gewinnen, Höchstspannung gegen den Dauerrivalen ist also garantiert!

Für die Capitals spielten: Collin Uwoezulu (H, R), Christoph Noelle, Henrik Löhr (H, R, RBI), Matthias Schneider (2R, 2SB), Adrian Schlitzer (R), Jonathan Bolz (H, 3R, RBI, SB), Eric Kunze (H), Sebastian Meiburg (H, R, 2RBI, SB), Fritz Hoyer (3H, 4R, 3RBI, SB), Jack Williams (4R, 2SB), Noah Lindt (6H, 5R, 6RBI, 6SB), Paul Schmitz (3H, 2R, 2RBI, 2SB), Mariano Kremer (3H, 2R, RBI).

Vielen Dank an dieser Stelle einmal an Alexandra Schlitzer und Andreas Schneider, die immer schöne Fotos für die Artikel zur Verfügung stellen!