Abschluss der Hauptrunde

28. June 2018

Noch eine lange Busreise Richtung Hamburg, noch zwei Spiele, dann schließen die Bonn Capitals die Hauptrunde ab und haben noch immer die Chance, eine perfekte Runde zu spielen. Die Dohren Wild Farmers sind allerdings eine harte Nuss, sie kämpfen um den zweiten Platz, der am Ende der Playoff-Qualifikation fürs Halbfinale reichen würde. Da alle Punkte aus der Hauptrunde mitgenommen werden in die Quali, zählt jeder Sieg. Deshalb wollen die Wild Farmers am Samstag unbedingt gewinnen.

Die Bonn Capitals dagegen haben mit acht Punkten einen solch großen Vorsprung auf den derzeit Zweitplatzierten Paderborn, dass ihnen Platz 1 auch nach der Playoff-Quali mit ihren zwölf weiteren Spielen der Top 4 der Bundesliga Nord untereinander kaum noch zu nehmen sein wird. Doch wie immer denken BJ Roper-Hubbert und sein Team von Spiel zu Spiel. „Ohne Niederlage zu bleiben in der Hauptrunde wäre natürlich super und ein Rekord für die Ewigkeit, aber wenn das nicht gelingt, ist es auch kein Beinbruch“, so der Spielertrainer.

Auf dem Papier ist sein Team in jedem Fall stärker einzuschätzen als Dohren, sowohl in der Offensive als auch der Defensive sprechen die meisten Statistiken für Bonn. Zudem muss das Team aus der Nordheide ohne ihren Leistungsträger Edvards Matusevicus auskommen, der Litauer spielt an diesem Wochenende für seine Nationalmannschaft in Österreich. Mit Darren Lauer und Rückkehrer Iwan Galkin, der von Berlin nach Hamburg gezogen ist, sind noch zwei starke Pitcher im Aufgebot, offensiv bleibt abzuwarten, was der Ausfall von Matusevicus bedeutet.

Die Capitals wollen aber vor allem auf ihre eigenen Stärken schauen und die auf den Platz bringen. In der Defensive sind die Bonner Pitcher und die Feldverteidigung eine Bank, offensiv schwächelte das Team zuletzt aber etwas. Was sicher den Strapazen der vergangenen Wochen anzulasten ist. Deshalb hofft der Coach natürlich, dass etwas mehr Frische in die Reihen kommt. Die Leistungsträger Eric Brenk, Maurice Wilhelm oder Daniel Lamb-Hunt sind da besonders gefordert. Richtig rund läuft es im Moment offensiv eigentlich nur beim Spielertrainer, der in den letzten beiden Spielen drei Homeruns schlug.

Termine für Playoff-Qualifikation stehen

Nach dem Ende der Hauptrunde werden die Spieler ein paar Tage frei bekommen – mit Ausnahme der Nationalspieler. Die müssen zunächst am 8. Juli zum All Star Game in Solingen ran, und sind dann mit der Nationalmannschaft bei der Haarlem Baseball Week in den Niederlanden. Die Playoff-Qualifikation beginnt am 28. Juli – erneut mit einem Auswärtsspiel in Dohren. Da in Bonn Anfang Juli die Bauarbeiten am Stadion beginnen, werden die Capitals ihr erstes Heimspiel erst wieder am 19. August haben – gegen Dohren. Am 26. August folgen Solingen und am 2. September Paderborn. Die weiteren Auswärtsspiele sind am 4. August in Solingen und am 11. August in Paderborn. Alle Spiele als Doubleheader nach derzeitiger Planung.